vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Titel: documenta fifteen - documenta fifteen: Rundgang · von Sabine B. Vogel · S. 140 - 145
Titel: documenta fifteen - documenta fifteen: Rundgang ,

02 Friedrichsplatz

Richard Bell, Taring Padi

Mitten auf dem Friedrichsplatz vor dem Fridericianum steht ein schlichtes, mit Stühlen ausgestattetes Militärzelt. Es ist Richard Bells „Aboriginal Embassy“. Bell gehört zur Kamilaroi, Kooma, Jiman und Gurang Gurang Gemeinschaft und gilt in Australien als einer der engagiertesten politischen Künstler.

Mit seinem Beitrag referiert er auf die Aboriginal Tent Embassy, die 1972 gegenüber des Alten Parlaments in Canberra aufgebaut wurde – eine Botschaft im eigenen Land! Auch Bells Botschaft ist ein Ort des Protests, den Bell erstmals 2013 aufstellte. 2017 kauften Tate Britain gemeinsam mit dem Sydneys Museum of Contemporary Art die Arbeit an, nach der documenta wird es 2023 in der Tate Modern ausgestellt, wo Bell als erster Australier die Turbinenhalle bespielen wird.

In Kassel machen vor dem Zelt zwei große Schrifttafeln sein Anliegen deutlich: „White Invaders you are living on stolen land“ und „If you can’t let me live ABORGINAL why! preach DEMOCRACY“. Im Fridericianum hängen mehrere von Bells Bildern, die in den Bildmotiven teilweise direkt auf seine „Embassy“ bezogen sind. Oben am Dach leuchtet seine elektronische Anzeigetafel: Ein Aborigine- Mathematiker errechnete in Bells Auftrag die – ständig steigende – Höhe des Pachtgelds, das der aboriginalen Bevölkerung seit der Invasion geschuldet wird. Im Zelt läuft auf einem Monitor ein Zusammenschnitt historischer Aufnahmen mit Interviews und kurze Nachrichten seit den 1960er Jahren zur Unrechts-Politik an den Aborigines. Zwischendurch wird das Video abgeschaltet für Diskussionen oder Lesungen mit…

Weiterlesen?

Der Artikel ist aus dem aktuellen Band und somit nur für Abonnenten zugänglich. Erstellen Sie Ihren Zugang und lesen Sie sofort weiter:

Probelesen

  • 1 Ausgabe bequem nach Hause geliefert + E-Paper inklusive
  • 30 Tage Digitalzugang: Alle seit 1973 erschienenen Ausgaben, Texte, Bilder, Personen, Institutionen, Ausstellungen...
  • Ersparnis über 30%

19,90 €