vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Nachrichtenforum · S. 335 - 335
Nachrichtenforum , 1989

Aus Anlaß des 70. Jahrestages der deutschen Revolution von 1918/19 bereitet die Neue Gesellschaft für bildende Kunst, Berlin, die Ausstellung Revolution und Fotografie: Berlin 1918/19 vor. Die Ausstellung wird am 15.1.89 – dem 70. Jahrestag der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg – eröffnet und dauert bis zum 15.3.89.

Zu der Ausstellung werden mehrere Plakate, Postkarten, Faltblätter und ein umfangreiches Katalogbuch erscheinen.

Die Irritation – Neue Fotokunst aus München heißt eine Ausstellung in den Künstlerwerkstätten Lothringerstr. 13, die vom Foto e. V.-Forum für zeitgenössische Fotografie, veranstaltet wurde und noch bis zum 15.1.89 zu sehen ist. Es werden Arbeiten von Hubert Förg, Rita Hensen, Karin Hildebrandt, Michael Hofstetter, Sabine Kammerl, Majka Miozga, Wilfried Petzi, Matthias Wähner und Heinz Spengler gezeigt.

Der Foto e.V. wurde im Winter 1986/87 gegründet. Sein Ziel ist es, die Position der Fotografie, insbesondere der Fotokunst, im kulturellen Leben Münchens zu stärken. Außer der Ausstellung „Die Irritation“ organisierte der Foto e.V. bisher zwei Plakatwandaktionen mit den Künstlern Timm Ulrichs und Ulrich Tillmann. Diese Aktionsreihe muß leider aufgrund mangelnder finanzieller Unterstützung unterbrochen werden. Auch die Idee, ein Informationsbüro einzurichten, konnte wegen der schlechten finanziellen Situation des Vereins noch nicht realisiert werden.

Weitere Ziele sind – Findung sowie Förderung junger, noch unbekannter Künstler, Projekte (Ausstellungen, Vorträge usw.) zu organisieren oder gemeinsam mit anderen Institutionen zu realisieren, durch Kontaktaufnahme mit anderen Städten Austauschausstellungen zu ermöglichen etc.

Alle diese Ideen können aber nur verwirklicht werden, wenn eine entsprechende Unterstützung vorhanden ist. Deshalb gibt es die Möglichkeit der Fördermitgliedschaft. Weitere Informationen: Klaus Gaffron, Isabellastr. 49, 8000 München…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei