vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Ausstellungen: Horn/Prag · S. 350 - 350
Ausstellungen: Horn/Prag , 1990

Dieter Bogner
Franz West / Heimo Zobernig

Kunstverein Horn, Niederösterreich, 22.2. – 14.4.1990

Galerie der Stadt Prag, 16.5. – 30.6.1990

Acht teilweise weiß gestrichene Spanplattenobjekte von Heimo Zobernig und acht aus gebrauchten Metallteilen zusammengeschweißte, auf niedrigen weißen Podesten präsentierte Sitzgelegenheiten und Liegen von Franz West zeigt der eine Autostunde nördlich von Wien seit 1988 in einem ehemaligen Piaristenkloster eingerichtete Kunstverein Horn. Bei dieser Ausstellung handelt es sich um eine von den beiden befreundeten Künstlern bereits in der Vergangenheit mehrmals auf sehr unterschiedliche Weise vorgenommene Kombination ihrer Werke. In Horn hat es Heimo Zobernig übernommen, die Objekte „in Szene“ zu setzen. Er wird dies auch in Prag tun, wo die Ausstellung im Altstädter Rathaus zu sehen sein wird.

Die im ersten Überblick regellos scheinende Verteilung der Objekte gewinnt dann Sinn, wenn der Besucher auf einem der Sitze Wests Platz nimmt. Zwar bietet sich dem Blick auch von dieser Position aus keines der Objekte Zobernigs in voller Frontalität dar, trotzdem wird aber ein Aufeinanderbezogen-Sein spürbar. Der umherschweifende Blick des Sitzenden fällt nicht zwangsläufig, sondern eher zufällig auf die minimalistischen weißen Konstruktionen. Das Entstehen von Beziehungen zu den aus der Achse gerückten Objekten wird jedoch durch den Umstand gefördert, daß die nicht körper- und funktionsgerechten Sitze den Benutzer dazu veranlassen, eher ungewohnte, schräge Positionen einzunehmen.

Die Sitzgelegenheiten erhalten durch die von West gewünschte Präsentation auf niedrigen Podesten die Qualität museal ausgestellter Objekte. Sie werden durch dieses Herausheben als Kunstwerk auratisiert, eine Wirkung, die im Widerspruch zu ihrer Materialität und groben Herstellungstechnik steht. Durch den Charakter des nicht industriell…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.