Titel: Cool Club Cultures · von Paolo Bianchi · S. 522
Titel: Cool Club Cultures , 1996

Gesichter des Rock ’n‘ Roll

Bilder aus »Rolling Stone«

Rock ’n‘ Roll und „Rolling Stone“ – seit der ersten Ausgabe des US-Musikmagazins im Sommer 1967 sind diese beiden Begriffe untrennbar miteinander verbunden. Die Abbildung auf dem Cover des „Rolling Stone“ (1,2 Mio. Auflage) entspricht einer Oscar-Nominierung in Hollywood. Die Fotografen entwickeln große Energien, um die Stars vor die Kamera zu holen: verzückt, verklärt und entrückt – die Superstars der Popwelt sind immer außer sich. Die Porträts sind nicht einfache Bilder, sie stehen für Geschichten, ja für Lebensgefühle. Der Prachtband „Rolling Stone. Gesichter des Rock ’n‘ Roll“, ein Muß für jeden Musikfan, zeigt sie (fast) alle: Die Fixsterne am Pop-Olymp. Ein böser Johnny Cash zeigt den Stinkefinger, ein prophetischer Bob Marley raucht einen Joint, die trauernde Yoko Ono verschließt ihre Augen vor Leid, ein durchgeknallter Sid Vicious wälzt sich blutend in den Scherben, ein smartiesbunter Elton John übt den Handstand, eine (fast) nackte Björk traumwandelt als Waldfee, der Folksänger Bob Dylan hält seinen Sohn Jesse in den Armen, Elvis Presley steckt im legendären schwarzen Seidenhemd, die Beatles auf dem Zenit der Beatlemania, Janis Joplin nur mit Halsketten bekleidet und und und.

Die fast zweihundert abgebildeten Gesichter besitzen, unabhängig von den Menschen, die dahinterstecken, eine extrem starke Präsenz. Nicht weiter verwunderlich: Denn Gesichter sind, wie Gallionsfiguren, stets an vorderster Front, vom Klima und vom Wind des Lebens gegerbt – Maske, Schild und Wunde zugleich. Im menschlichen Gesicht treffen die individuellen Züge und die Zumutungen der Gesellschaft zusammen. Mutig sei es, wie Edmond Jabès mal geschrieben…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang