Ausstellungen: Frankfurt a.M. · von Renate Puvogel · S. 362
Ausstellungen: Frankfurt a.M. , 1994

Renate Puvogel

Lothar Baumgarten

»Eklipse«

Portikus, Frankfurt/Main, 52. Ausstellung, 2.10. – 14.11.1993

Der Begriff „Portikus“ meint heute zweierlei: Zum einen bezeichnet er die säulengetragene Eingangshalle der ehemaligen Stadtbibliothek Frankfurt, die als einziges Relikt dem Kriegsangriff standgehalten hat. Zum anderen meint er einen Ort, der seit 1987 zum Synonym von beispielgebenden Ausstellungen der Gegenwartskunst geworden ist. Der Ausstellungsraum des Portikus selbst bietet als simple rechteckige Schachtel wenig architektonische Reize, auf die es sich als Künstler zu reagieren lohnen könnte. Dennoch oder gerade auf Grund der räumlichen Neutralität prägen sich die seit der Gründung in stetiger Folge ausgerichteten Ausstellungen dem Gedächtnis in einer derartig unauslöschlichen Präsenz ein, daß man sie insgesamt als ein „Imaginäres Museum der Gegenwartskunst“ abrufen kann. Vermutlich fordert gerade die überschaubere Dimension die arrivierten Künstler genauso wie die jüngeren heraus, die Essenz ihrer Arbeit hier besonders auf den Punkt zu bringen. Inzwischen spornt auch die kontinuierliche Folge von inzwichen 53 Ausstellungen jeden eingeladenen Künstler dazu an, sich in diesem Rahmen zwischen Historizität des Eingangs und Anonymität des Ortes in besonderer Weise zu bewähren.

Auch Lothar Baumgarten antwortet mit seiner Arbeit auf die extreme Polarität von Geschichte und Gegenwart. Der welt- wie ausstellungserfahrene Künstler hat die Wände des rechteckigen Raumes mit Wortfolgen bedeckt, die fünf weite, sich überschneidende Ellipsen beschreiben. Die farbigen Wort-Ellipsen, deren Zentren ausgespart bleiben, ziehen sich über die Raumecken hinweg, so daß ihre organisch kreisenden Formen die der senkrecht/waagerechten Raumkonstanten konterkarieren und dem vertrauten Gefühl für Perspektive und Raumdimension einen ungekannten Wertekanon entgegenhalten. Die Ellipsen entsprechen nicht exakt der geometrischen Figur, sondern…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang