Nachrichtenforum: Medien , 1996

Internet-Atelier

Virtuelle Begegnungen mit Künstlern bei der Arbeit im Atelier, mit Galeristen und Verlegern, on-line-Portraits und digitale Biographien bieten SUSANNE MATZ und PAVEL BEYER mit ihrer Initiative „Neue Bilderwelt“. Adresse für den Atelierbesuch via Internet: http://www.internetatelier.de

Iccm-Studium

Ab Oktober 1996 bietet das „Internationale Zentrum für Kultur und Management“ (ICCM) in Salzburg Ausbildungsgänge unter dem Titel „European Executive Program for the Arts and Media“ an. Die Kurse tangieren die verschiedensten Fragen des Kulturmanagements und der Kulturpolitik, betriebswirtschaftliche und steuerliche Aspekte ebenso wie die Möglichkeiten der globalen intermedialen Vernetzung bzw. Kommunikation. Angesprochen werden alle Kunst- und Medienberufe. Jeder Lehrgang umfaßt etwa 35 Teilnehmer, die Semestergebühr beträgt 20.000 öS. Der Anteil der Universitätsdozenten unter den Lehrenden liegt bei nur 20 %, die übrigen Referenten kommen aus der Kulturmacher-Praxis. Damit ist auch das Lehrprogramm weniger theorie-, sondern eher praxisbezogen: jeder Student muß bis zum Abschluß nach zwei oder drei Jahren ein konkretes Projekt verwirklichen. Nähere Informationen: ICCM, Jakob Haringer Str. 5A, A-5020 Salzburg, Tel. 44-662-459841, Fax 43-662-459838,Internet:http://flc.jk.uni-linz.ac.at./ICCM/EHT. html.

Sculpture Plan

Verschiedene Projekte vereinigt die Bielefelder Künstlergruppe „KUNST coop“ (Michael Falkenstein, Frank Riepe, Klaus Dieter Michel) „zu einer zusammenwachsenden Kommunikationsskulptur“: einen Internet-Park „zum müßigen Verweilen“, oder ein „Lifetime-Hotel“, welches „Zimmer wie Tagebuchseiten vermietet“, des weiteren Botschaften eines fiktiven italienischen Fürstentums etc. Die Konzeptidee: „Die Web-Site präsentiert sich als poetisch/ironische Multimedia-Installation im Netz. Im Zentrum steht der Plan, etwas entstehen zu lassen, das als Schnittstelle zwischen der virtuellen Netzwelt und dem realen Raum bezeichnet werden kann“. Der „Sculpture Plan“ gewinnt seine Form aber nicht nur in „Heimarbeit“ am PC: im September…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang