vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Ausstellungen: Pratp · S. 289 - 291
Ausstellungen: Pratp , 1989

Renate Puvogel
Spazi‘ 88

Centro per I’Arte contemporanea Luigi Pecci,
19.11.1988-27.2.1989

Die Eröffnung des neuen Museums in Prato mit der umfangreichen Ausstellung „Europa oggi“ liegt erst ein gutes halbes Jahr zurück, da wartet der Direktor Amnon Barzel bereits mit einem Unternehmen auf, das dem anspruchsvollen Thema Spazio – Raum gewidmet ist. Der Raum ist einer der vielschichtigsten Begriffe, die Raum-Installation eine der zentralen Ausdrucksformen für die Künstler, um sich mit zwei- oder meistens dreidimensionalen Äußerungen den politischen, sozialen oder rein kunstimmanenten Problemen von Raum zu nähern. Der Raum zählt zu den Grundbedingungen des Lebens; die Vorstellung von Raum hat im Zusammenhang mit Zeit durch die Relativitätstheorie eine völlig neue ‚Dimension‘ gewonnen. Realer und fiktiver Raum, endlicher und unendlicher Raum, Individualität und Öffentlichkeit, Fragment und Ganzheit, historischer Zeit-Raum und soziales Umfeld, Erlebnis- und Erkenntnisraum – das sind einige der komplexen theoretischen Fragestellungen, die sich im Kontext mit dem Raumbegriff stellen. So muß man schon mit der ersten Garde von Künstlern aufwarten, wenn man diesen grundlegenden Problemen gerecht werden und adäquat Ausdruck verleihen will. Denn um auf der Höhe der Zeit zu sein, heißt nicht nur, sich mit den philosophischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen auseinanderzusetzen, sondern auch, innerhalb der Kunst neue Formulierungen zu finden oder gar Maßstäbe zu setzen.

Wenn es auch in der Kunst „Raum“ in irgendeiner und sei es der verneinenden Form immer gegeben hat, so hat er doch erst in unserem Jahrhundert mit El Lissitzkys Proun-Raum und Schwitters Merzbau die Kontur und Zielrichtung gewonnen, welche noch heute als relevant gelten kann. Ob man…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei