Nachrichtenforum: Symposien & Kongresse · S. 403
Nachrichtenforum: Symposien & Kongresse , 1989

Der steirische herbst – das österreichische Festival für Gegenwartskunst – findet in dieses Jahr vom 14.10. bis zum 19.11. statt und steht unter dem Generalthema Chaos & Ordnung. In einem 5tägigen Symposion (vom 14. bis zum 18. Oktober) mit dem Untertitel „Ein Ereignischaos aus Kunst, Wissenschaft und Magie“ sollen die theoretischen Grundlagen der Chaosforschung und die mathematischen wie künstlerischen Ergebnisse vorgestellt und dem Publikum leicht zugänglich gemacht werden. Die wichtigsten Chaos-Forscher aus der ganzen Welt – unter ihnen René Thom, Mitchell J. Feigenbaum, Benoit Mandelbrot, Heinz-Otto Peitgen und Peter H. Richter – werden über die Wechselwirkung von Chaos und Ordnung in den verschiedensten Forschungsgebieten referieren. Es wird gezeigt werden, daß in allen scheinbar chaotischen Zuständen exakte Ordnungskriterien erkennbar sind, egal um welchen Bereich des Lebens, der Natur und der Wissenschaft es sich nun handelt. Neben den Vorträgen über Katastrophen-, Chaos- und Fraktaltheorien werden in einer angegliederten Ausstellung mit einer speziell für diese Veranstaltung entwickelten, mediengerechten „virtuellen Architektur“ die gedanklichen Überlegungen in Form von Installationen, Objekten und Videos von Ed Tannenbaum, Sheina & Woody Vasulka, Kenneth Snelson, François Morrelet, Jürgen Lit Fischer und vielen anderen dem Publikum nahegebracht. Vervollständigt wird dieses in seinem Umfang einzigartigen Symposion durch Performances, Konzerte und Lesungen von György Ligeti, Peter Glaser, David Dunn, Robert Ishi, Lukas Ligeti, Roland Krüger, Richard Teitelbaum, dem Minimal Club und anderen. Eine Annäherung von Wissenschaft und Kunst findet somit statt, Parallelen innerhalb künstlerischer, physikalischer, biochemischer, mathematischer, ökologischer und philosophischer Strukturentwürfe werden sichtbar.Der Polyartist Peter Weibel und die Chaos-Forscher Heinz-Otto Peitgen und…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang