vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Magazin: Galerien & Auktionshäuser · von Noemi Smolik · S. 422 - 423
Magazin: Galerien & Auktionshäuser , 1994

Noemi Smolik
Weniger kann nie mehr sein, aber es kann einfach genug sein

New Yorker Galerien der 90er Jahre

Weniger kann nie mehr sein, aber es kann einfach genug sein“, diesen Satz von Roberta Smith, der Kunstkritikerin der Zeitung „The New York Times“ ist durchaus als ein Motto der neu entstehenden Galerieszene in New York zu verstehen. Denn, wenn etwas diesen so unterschiedlichen Galeristen und Galeristinnen gemeinsam ist, dann ist es eben diese Einsicht. Sie ist keine leicht erworbene, sondern eine aus der Not entstandene Einsicht, was allerdings heißt, daß auch in den 90er Jahren es wieder die Not ist, die erfinderisch macht. Schließlich bleibt den jungen Galeristen, die es – nachdem der aufwendig betriebene Galeriebetrieb der 80er Jahre zusammengebrochen ist – trotzdem wagen, eine Galerie zu eröffnen, nichts anderes übrig, als mit bescheidenen Mitteln anzufangen.

Daher suchen sie nach billigen Räumen, die immer noch in den Randgebieten von SoHo oder in den East und West Villages zu finden sind. Sie richten sich bescheiden, fast karg ein, und nicht selten stellen sie im eigenen Wohnraum aus. Auf Statussymbole wie Designmöbel, perfekt gestylte Räume, aufwendige Beleuchtungssysteme verzichten sie fast vollständig. Und nicht selten muß der Besucher den vierten oder fünften Stock durch ein enges Treppenhaus zu Fuß erreichen, um dann an einem Küchenherd und einer Spüle vorbei den Ausstellungsraum zu betreten.

Dies ist jedoch nicht ganz so neu. Schon seit einigen Jahren tauchen in New York Galerien auf, die in kleinen, bescheidenen Räumen Kunstwerke präsentieren. Einer der ersten, der so auf der Wooster Street anfing,…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei