Messen: New York , 2012

14. Armory Show

New York, 8.3.-11.3.2012

von Thomas W. Kuhn

Seit ihren Anfängen 1994 als Gramercy International Art Fair hat die seit 1999 unter dem ehrwürdigen Namen Armory Show firmierende Messe eine Reihe bedeutender Veränderungen erlebt. In einem Hotel bescheiden gestartet, mit Zwischenstation im legendären Zeughaus auf der Lexington Avenue, befindet sich die große internationale Kunstmesse seit 2001 in Gebäuden am Hudson River. Ab 2007 im Besitz des Messeveranstalters Merchandise Mart Properties, Inc. aus Chicago, einer Tochter des New Yorker Vornado Realty Trust, wandelte sich die ursprünglich auf zeitgenössische Kunst spezialisierte Messe zuletzt in eine Plattform für die gesamte bildende Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Die Teilnehmerzahl wuchs parallel mit den vermieteten Quadratmetern auf Kosten der Übersichtlichkeit und des Profils. Bedeutende Galerien, sowohl aus New York, als auch aus Übersee gingen als Teilnehmer verloren – allenthalben wurde ein Vergleich mit der Entwicklung der Kölner Art Cologne in den 90er Jahren gezogen: ein wenig erfreulicher Ausblick auf die weitere Entwicklung. Als im Mai 2011 bekannt gegeben wurde, dass die Londoner Kunstmesse Frieze in 2012 nach New York expandieren will, war die Notwendigkeit für ein Umdenken in der Geschäftsführung der Armory Show klar, um der neuen Konkurrenz zu begegnen.

Personelle Konsequenzen folgten im September 2011 als die Direktorin Katelijne De Backer von ihrem Posten zurücktrat, den sie seit dem Jahr 2000 inne hielt. An ihre Stelle trat Paul Morris als „Founding Director“. Der ehemalige New Yorker Galerist hatte gemeinsam mit Matthew Marks, Colin de Land und Pat Hearn die Gramercy International Art Fair gegründet…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Thomas W. Kuhn

Weitere Artikel dieses Autors