Nachrichtenforum: Aktionen, Pläne & Projekte · von Jürgen Raap · S. 469
Nachrichtenforum: Aktionen, Pläne & Projekte , 2005

WUNDERKAMMERN

Der Berliner Künstler Matthias Beckmann war „Kunstpraktikant“ bei SPD-Boss Franz Müntefering und durfte in dieser Eigenschaft im Deutschen Bundestag zeichnen. Er hielt im vergangenen Jahr auch die Warteschlangen vor der Berliner „Moma“-Ausstellung auf seinem Skizzenblock fest. Im Sommer 2005 bereiste Beckmann mit Stift und Papier die „Wunderkammern“ im deutschsprachigen Raum. Seit dem 16. Jh. entstanden diese Sammelsurien mit einem bunten Nebeneinander von Kunst und Kuriosa, mit wissenschaftlichen Objekten und sakralen Reliquien an Fürstenhöfen und in Bürgerpalästen. Sie gelten als Vorläufer der Museen, die ihrerseits erst gegen Ende des 18. Jh. begannen, eine systematische und wissenschaftlich begründete Schausammlung aufzubauen. Die berühmteste Wunderkammer mit manieristischen Bildern und Exotika aus Übersee unterhielt Rudolf II. von Habsburg auf dem Prager Hradschin. Beckmanns erste Station war die Kunst- und Naturalkammer des wohlhabenden Ulmer Kaufmanns Christoph Weickmann aus dem 17. Jh. Sie war die erste öffentlich zugängliche Sammlung in der alten Reichsstadt und umfasste einen Walzahn, der als Horn eines Einhorns ausgegeben wurde, eine Muschelsammlung und ein Orakelbrett, schließlich auch noch eine Mumie, die jedoch später Kriegseinwirkungen zum Opfer fiel. Anschließend setzte Matthias Beckmann sein Zeichenprojekt im Schlossmuseum Gotha fort, wo es nicht minder skurille Dinge zu bestaunen gibt.

CASTROP-RAUXEL: LICHTUNG

Tom Groll und Bettina Pelz hatten im August 2005 für vier Wochen 100 Feldbetten in der Leonhardstr. von Castrop-Rauxel aufgestellt. Wer sich auf diesen Betten niederließ, konnte sich Textrezitationen aus Lautsprechern anhören, die in den Bäumen einer Platanenallee angebracht waren. Mit Einbruch der Dunkelheit wurde das Arrangement durch eine Lichtinstallation von Christian Breil komplettiert.

MANNHEIM: HIMMELSKUGEL

2007 feiert Mannheim…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang