Titel: Häuser II. Der Geist der Schwelle · von Heinz-Norbert Jocks · S. 184
Titel: Häuser II. Der Geist der Schwelle , 2007

Heinz-Norbert Jocks

Allein im leeren Haus, da draussen in der Banlieu

oder

Mit der Verkachelung des Innenhauses setzte die Genesung ein

Ein Gespräch mit Jean-Pierre Raynaud

Werner Spies in der FAZ vom 8.Oktober 1988 über „Die verkachelte Welt“ des Jean-Pierre Raynaud schrieb, so sprach er darin von einer „Absage an die Gesellschaft, die zwischen der Suche nach Wesensschau und der Gewissheit schwankt, den Reichtum der Erscheinungswelt in sich selbst auffinden zu können“, sowie vom „Ekel vor dem, was von außen eindringt“. Ehe sich der französische Künstler in sein Kachelhaus auf der Allée des Robichons, Nummer 25 in der Banlieu von Paris vergrub, hatte er es der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, die ihn bei seinem Leben in diesem Haus observieren durfte. Die aus weißen Kacheln gebauten Räume, in einer leicht abschüssigen Straße in der Nähe eines kleinen Bahnhofvorplatzes gelegen, konnten keine Patina ansetzen. Erinnerungsfrei wirkten sie so neutral wie ein Schwimmbad. Zwanzig Jahre hat er an diesem Haus gebaut, um sich darin einzuschließen. Wer es zuvor betreten durfte, dem offenbarte sich ein bis ins letzte Detail stilisierter Lebensentwurf, geprägt durch eine unfassbare Reduktion. Fast nichts Dekoratives. Werner Spies beschrieb Raynaud als einen Mann, von dem etwas „Sanft-Unheimliches“ ausging, bei dem „tiefe Verletzungen, eine Blockade dem Leben gegenüber“ zu spüren seien. Nach einer Gärtnerlehre zum Wehrdienst eingezogen, kehrte er danach in ein Haus zurück, in dem drei Frauen das Regiment hatten. Von der Mutter gefüttert, verließ er ein Jahr lang das Bett nicht. Nur aufstehend, um sich zu waschen, sinnierte er vor sich hin. Nach dieser Form der…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses Autors