Nachrichtenforum: Biennalen , 2015

BIENNALE VENEDIG

Normalerweise beginnt die Biennale von Venedig jeweils im Juni. Doch wegen der Eröffnung der World Expo in Mailand wird die 56. Kunst-Biennale diesmal vorverlegt (9. Mai bis 22. November 2015). Hauptschauplatz der seit 1895 ausgerichteten Veranstaltung sind die Giardini im Stadtteil Castello. Dort haben 28 Länder ihre Pavillons. Andere Länder, die dort keinen eigenen Pavillon unterhalten, stellen ihre Künstler über die Stadt verstreut in angemieteten Räumen aus. Den ersten Länderpavillon richteten übrigens 1907 die Belgier ein. Ergänzt wird dieses Länderprogramm durch eine kuratierte Themenausstellung im Arsenale (Zeughaus an der Schiffswerft und dem Flottenstützpunkt der früheren Republik Venedig). Präsident der Biennale di Venezia ist seit 1998 Paolo Barrata. Künstlerischer Leiter im Jahr 2015 ist Okwui Enwezor. Er sieht das Biennale-Areal als den „idealen Ort“ an, um die dialektischen Referenzfelder Kunst, Politik, Technologie und Ökonomie zu erforschen“. Für den Leiter des Hauses der Kunst in München und Leiter der documenta 11 im Jahr 2002 ist die Berufung ein Karriere-Highlight, denn die künstlerische Direktion der venezianischen Kunst-Biennale gilt als weltweit prestigeträchtigster Kuratorenposten. Den deutschen Beitrag koordiniert im Auftrag des Auswärtigen Amts das Ifa-Institut für Auslandsbeziehungen; für den Auftritt der Künstler im Schweizer Pavillon ist die Stiftung Pro Helvetia organisatorisch zuständig. Sie überlässt die konkrete Auswahl der Künstler einer Jury. Deutschland und Österreich berufen jeweils Kuratoren (2015 Florian Ebner für den deutschen Pavillon und Yilmaz Dziewior für den Beitrag Österreichs).Deutschland ist 2015 mit den Künstlern Olaf Nicolai, Hito Steyerl, Tobias Zielony, Jasmina Metwaly & Philip Rizk beteiligt, Österreich mit Heimo Zobernig. Pamela Rosenkranz

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang