Ausstellungen: Bonn · S. 270
Ausstellungen: Bonn , 1985

Cobra – Spur – Geflecht – Kollektiv – Herzogstrasse

Bonner Kunstverein, 17.2.-17.3.1985 Gesellschaft für aktuelle Kunst e. V., Bremen, 21.4.-19.5.1985

»Die ebenso intensive wie rebellische Auseinandersetzung der Gruppe SPUR mit gesellschaftlichen und künstlerischen Problemen versucht eine Identität zwischen Leben und Arbeit herbeizuführen, deren Ausdruck sich deutlich abhebt von dem ihrer Künstlerkollegen (in Berlin und Düsseldorf, F. M.)«.

Mit dieser globalen Charakterisierung legitimierte Klaus Schrenk die Aufnahme der Münchener Maler in die Ausstellung »Aufbrüche – Manifeste und Manifestationen« im vergangenen Herbst in der Kunsthalle Düsseldorf. Ja, so kennen wir sie, als die Paradepferde der Integration des Politischen in die bildende Kunst bundesrepublikanischer Zeitrechnung – wie Enzensberger für die Literatur und Fassbinder für den Film.

Wie gering solche Kennzeichnungen das künstlerische Anliegen der Betroffenen umfassen, das zeigt nun diese Ausstellung, die erstmals einen Überblick über das mittlerweile dreißigjährige Schaffen der Gruppenmitglieder gibt. Von den Künstlern selbst organisiert, startete sie im August ’83 in Wasserburg/Inn und war später auch in der Münchner Galerie der Künstler zu sehen.

Daß nach dem Besuch dennoch Fragen bleiben, liegt weniger an ihrem Aufbau (wenn auch eine die Entwicklung der Maler zeitlich umfassendere Präsentation wünschenswert wäre) als vielmehr an eben jener vermaledeiten Etikettierung der Gruppe SPUR, wie sie sich in den Köpfen der Leute festgesetzt hat und durch die Düsseldorfer Ausstellung erneut affirmiert wurde. Das Anliegen dieser Künstler ist jedoch vielfältiger und tiefgreifend subversiver als es die »Integration des Politischen in die Kunst« beschreiben könnte. Einblick in die heute noch aktuellen* Antizipationen von SPUR gibt der ebenfalls von den Künstlern erstellte, zur Ausstellung…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang