vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Titel: Video-Special · S. 181 - 180
Titel: Video-Special , 1989

Dieter Daniels
European Media Art Festival Osnabrück

1.-11. September 1988

„Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen“ hätte das Motto der Veranstaltung lauten können. Was als studentische Initiative aus einem Seminar über Experimental-Film hervorging, hat mittlerweile einen internationalen Zuschnitt und einen beträchtlichen Umfang erhalten. Diesmal wurde im Zeichen des Europäischen Film- und Fernsehjahres 1988 (das übrigens außer dem klingenden Namen weniger beisteuerte als ursprünglich von den Veranstaltern gehofft) der Schritt von dem alten Experimental-Film-Flair in die Welt der elektronischen Medien getan. Gemäß dem Text der Ankündigung, „Nur Akzente kultureller Vielfalt können die Identität Europas bestimmen und damit über Grenzen hinausweisen“, war das Programm derart vielfältig und umfangreich angelegt, daß, hätte man das gesamte Programm sehen und dazu den kompletten Katalog lesen wollen, wahrscheinlich mehrere Wochen erforderlich wären. Allein Zahl und Namen der Rubriken des Katalogs geben eine Idee der Breite des Angebots: Internationale Auswahl aus frei eingesandten Filmen und Videos (34 Blöcke von je 60-70 Minuten), Ausstellungen in traditionellen Medien, Holographie – Film-Video- und Multimedia-Installationen, Performance, Länderprogramme

(DDR, Griechenland, Italien, Kanada, Spanien, Ungarn), 23 Sonderprogramme von thematischen Auswahlen über Video-Magazine bis zu Autoren-Retrospektiven, Multimedia-Projekte (z.B. Ponton = ehem. Minus Delta t) und schließlich Interaktive Medien sowie zahlreiche Vorträge, Symposien, Seminare. Dazu bietet der Katalog auf 60 eng gesetzten Seiten eine Anthologie zur Medienkunst mit Beiträgen von (alphabetisch) Roy Ascott bis Peter Zec, nochmals ergänzt durch einen 40seitigen Text-Anhang. Den Schluß bilden ein Register nach Filmtiteln (leider nicht nach Autoren-Namen) und, last not least, ca. 40 völlig leere Seiten, – für Notizen oder zum…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei