Magazin: Museen & Institutionen · S. 303
Magazin: Museen & Institutionen , 1985

Im Sprachgebrauch gibt es einen Rechenstift und einen Taschenrechner

Franz Dahlem, ehemaliger Teilhaber Friedrichs in München (Galerie Friedrich + Dahlem) und später Curator der Kölner Dépendance der Dia Art Foundation kommentiert das Ereignis:

Am 8. Mai 1974 wurde die Dia Art Foundation, Inc. for creation of a domestic corporation als Name eingetragen und geschützt. Die Microfilmnummer ist AL 54345-1. Das Certifikat kostete 10 US Dollar. 42 Tage später hat Herr Bernard Nadel (Justice of the Supreme Court of the State of New York) die Urkunde der Stiftung bestätigt.

Am 8. Mai 1985 sind das 4015 Tage oder 96360 Stunden oder 11 Jahre gewesen. Die Foundation besitzt Werke von Andre, Beuys, Chamberlain, De Maria, Flavin, Judd, Knoebel, Newman, Palermo, Sandback, Twombly, Warhol, Whitman und Zeichnungen von 13 Künstlern aus der Hudson River School (1938-1870).

Der Beirat bestand aus William Agée, Barbara Archer, William N. Copley, Christoph de Menil, Dominique de Menil, Virginia Dwan, Pontus Hulten, Thomas M. Messer, Franz Meyer, Annalee Newman, Giuseppe Panza di Biuomo, Herrn und Frau Georg Waterman III und Herrn und Frau Paul Winkler.

Wessen Geistes Kind war hier nun blind?

Wenn es stimmt, daß 30.000.000 Dollar in 11 Jahren investiert wurden, bedeutet das 311,33 Dollar in jeder Stunde dieser 11 Jahre. Also Tag und Nacht. Der jetzige Vorstand steht nun vor der Aufgabe diese Investitionen zu bestätigen. Time is money. In unserer Presse heißt das: Riesenschulden für die Kunst gemacht oder noch dümmer, Friedrich soll Aktienvermögen der Firma Schlumberger verkauft haben, oder: Der Riesenbetrieb wurde geführt wie ein Krämerladen. Die Amerikaner sehen…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang