Nachrichtenforum: Kulturpolitik , 2008

Die Verwertungsgesellschaft VG Wort verlor eine Klage vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Nach dem Urteil darf die VG Wort bei den Herstellern von Computer-Druckern keine Urheberrechtsgebühr erheben. Begründung der Richter: Mit dem Drucker allein können noch keine geschützten Werke vervielfältigt werden.

Das Sozialgericht Gelsenkirchen hat einen 40jährigen Tätowierer aus Marl als Künstler eingestuft und ihm damit eine Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse (KSK) ermöglicht. Zur Untermauerung seiner Klage hatte der Tatoo-Künstler Stellungnahmen eines Kunsthistorikers und eines Wissenschaftlers der Universität München vorgelegt.

Die Klassik Stiftung Weimar prozessiert gegen neun Versicherungen um Entschädigungen für den Brand in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek 2004. Das Feuer hatte 50.000 Bücher vernichtet und 62.000 beschädigt. Das Landgericht Erfurt schlägt einen Vergleich in Höhe von fünf Mill. Euro vor, da der Versicherungsvertrag „nicht eindeutig formuliert“ sei. Das ist ein Viertel der strittigen Summe. Nach Ansicht der Stiftung schließt der Passus „Kunst und Kunstobjekte aller Art“ auch Bücher ein, was die AXA Art Versicherung AG jedoch anders interpretiert. Sollten die Prozessparteien bis Ende Februar 2008 dem Vergleich nicht zugestimmt haben, will das Gericht am 20. März 2008 ein Urteil fällen.

In einer Gemeinschaftsaktion mit der Kulturstiftung der Länder stellt die Kulturstiftung des Bundes 7 Millionen Euro für ein Programm zur Konservierung und Restaurierung von gefährdetem Kulturgut bereit. Eine Jury wählte 26 Projekte in Museen, Archiven und Bibliotheken „mit kulturgeschichtlich bedeutsamen Objekten“ aus, die „dringend der Konservierung und/oder Restaurierung bedürfen“. Das Dilemma: Seit den 1980er Jahren wurden überall in Deutschland neue repräsentative Museumsbauten errichtet, doch für die kustodische Pflege der Sammlungen fehlt…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang