Ausstellungen: Wien · von Rainer Metzger · S. 418
Ausstellungen: Wien , 2005

Rainer Metzger

Lebt und arbeitet in Wien II

Kunsthalle Wien, 13.5. – 4.9.2005

Das Schönste an Tirana ist die Biennale. Das Schönste an Istanbul ist die Biennale. Das Schönste an Berlin ist die Biennale. Das Schönste an Taipeh ist die Biennale. Das Schönste an Sao Paulo und Venedig ist sowieso die Biennale. Nur Wien hat bisher nichts Schönes. Doch womöglich glaubt man ja, auch etwas Schönes zu brauchen.

Viereinhalb Jahre sind vergangen, seit die erste Fassung von „Lebt und arbeitet in Wien“ über die Bühne ging. Sie fand damals schon unter der Ägide der örtlichen Kunsthalle statt, platzierte sich seinerzeit allerdings noch in der strengen Kammer am Karlsplatz. Damals schon meinte man es recht modisch, installierte Zelte, in denen die einzelnen künstlerischen Positionen zur Ausstellung kamen, und schwadronierte vom Nomadentum, als wäre dies eine triftige Metapher. Moderne Existenz war aber auch schon im Jahr 2000 nicht vom Hunger bedroht, und die Wasserstelle in einigen Kilometern hatte prinzipiell eine andere Dimension der Notwendigkeit als der nächste Internet-Anschluß. Den Hirten und Herden ist es von vornherein gerade nicht einerlei, wo sie sich gerade befinden. Ihr Blick ist streng justiert auf die Möglichkeiten vor Ort und damit das Gegenteil jener Diffusion, der die Kunsthalle damals ein Forum gab.

Nun also eine zweite Auflage, und wenn das Intervall auch überhaupt nichts von einer Biennale hat und das versammelte Künstlervolk diesmal dem Titel entsprechend ganz unnomadisch ein festes Standbein besitzen darf, so zeigt man zumindest durch das Organisationsprinzip, dass man nichts gelernt hat aus dem flächendeckenden Fiasko des International Style…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang