Ausstellungen: Krefeld · von Heinz-Norbert Jocks · S. 298
Ausstellungen: Krefeld , 2012

Heinz-Norbert Jocks

Martin Schwenk

»Home Grown«

Museum Haus Lange, Krefeld, 18.3. – 19.8.2012

Für einen Bildhauer mit einer festen Vorstellung ist die Frage des Materials eher sekundär. Ganz anders das Vorgehen von Martin Schwenk. In seinen Augen alles andere als nur ein Mittel zum Zwecklosen, ist es für ihn keineswegs etwas, was der Künstler an sich reißt und sich unterordnet. Nein, im Gegenteil stellt es für ihn ein ihm Widerstand leistendes Gegenüber dar. Von dort aus bricht er zu neuen Ufern auf, wie derzeit seine Ausstellung im Haus Lange plastisch vorführt. Dort ist jeder Raum luftig meist mit nur einer Arbeit gefüllt, manchmal in Korrespondenz mit den zarten Linien einer Zeichnung. So steht jedes Werk ganz für sich als Einzelnes in seiner Besonderheit. Bei der Betrachtung sticht ins Auge, wie sehr Schwenk in dem Material eine Art von Geheimnis voll mit formenden wie formbaren Möglichkeiten sieht. Dabei faszinieren ihn Acrylglas, Polyester oder PU-Schaum schon deshalb mehr als Holz, Stein, Ton, Eisen, Stahl oder Bronze, weil sich diese Baumaterialien aufgrund ihres speziellen Reaktionspotentials zum kreativen Experimentieren besser eignen. Bei ihrer Wahl verlieren sich die Unterschiede zwischen ästhetisch und nicht-ästhetisch, wertvoll oder banal. Die Momente des Überrascht-Werdens erweisen sich da für den Künstler als ebenso wichtig wie die Entdeckung der „hohen Variabilität in der formalen Sprache des Materials“. Geradezu spannend zu erleben, wie er seine Skulpturen aus dem Dialog mit künstlich erzeugten Stoffen herausentwickelt. Wie er die sich beim Umgang mit den Materialien ereignenden Zu- oder Unfälle auch dazu nutzt, der Gefahr der Routine…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses/r Autors*in