Ausstellungen: Berlin · von Michael Hauffen · S. 263
Ausstellungen: Berlin , 2012

Michael Hauffen

on moons, maps, and butterflies

Katrin von Maltzahn & Ebba Matz

Kunstverein Tiergarten, Berlin, 27.1.2012 – 3.3.2012

In einer inzwischen abgeschlossenen Phase arbeitete sich die Berliner Künstlerin Katrin von Maltzahn noch an trendigen Elementen der Internetkultur ab, und löste deren modische Überbewertung im Medium traditioneller Bildkünste eigenwillig auf. In der Folge scheint sie sich nun von derlei Bezügen zu aktuellen Codes und ihrer Anziehungskraft ganz getrennt zu haben. So setzt sie in ihrer Malerei mittlerweile bei geometrischen Grundformen an, wie sie etwa in der Architektur oder dem Stoffdesign eine maßgebliche Rolle spielen, lotet dabei aber weiterhin die Grenzen und Möglichkeiten subjektiver Autonomie aus.

Ausgehend von regelmäßigen Rastern und Kreisen, konstruiert sie abstrakte Muster, aus denen dann spielerisch Formen herausgelöst werden. Zum Teil werden die vorgezeichneten Strukturen aufgegriffen, zum Teil auch ignoriert oder gebrochen. Man könnte von einem dialogischen Prozess sprechen, der eine aus objektiver Logik entwickelte Vorgabe aufgreift, um ihr eine Wendung zu geben, die es erlaubt, subjektive Ansprüche in sie einzutragen.

Indem den Bildern, als tapezierte Wandzeichnung, ein Muster mit Kreisen derselben Radien hinterlegt wird, erscheinen zudem die geometrischen Vorgaben in den Bildern wie abgeleitet aus einem transzendenten Schema, auf dem eine stufenweise komplexer werdende Struktur aufbaut, um schließlich singuläre Figuren heraus zu kristallisieren.

Das Ausgangsmaterial einer weiteren Serie von Bildern sind mit Mustern bedruckte Stoffe, die für den afrikanischen Markt bestimmt waren. Auch hier tritt die Künstlerin in einen Dialog mit der Vorlage ein, einmal eher nachahmend und ergänzend das andere Mal eher entgegensetzend oder sogar schließlich die Vorlage komplett überdeckend. Auch hier…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang