Titel: 53. Biennale Venedig · von Susanne Boecker · S.
Titel: 53. Biennale Venedig , 2009

53. BIENNALE VENEDIG: Länderpavillons

Österreich: Elke Krystufek, Dorit Margreiter, Franziska & Lois Weinberger

Kurator:Valie Export, Silvia Eiblmayr / Ort: Giardini

Elke Krystufek, Dorit Margreiter, Franziska & Lois Weinberger

Auf der Biennale in Venedig dominiert traditionell das „starke Geschlecht“. So wurden die Beiträge für den österreichischen Pavillon bislang von 29 „Kommissären“, aber nur zwei „Kommissärinnen“ entwickelt. Gezeigt wurden hier seit 1948 104 Künstler, aber nur elf Künstlerinnen. Mit dieser Statistik steht Österreich sicherlich nicht alleine da, thematisiert wird die Diskrepanz im Allgemeinen aber nicht. Der Anlass zur Veröffentlichung dieser Geschlechterbilanz ist ein freudiger, nämlich die Nominierung von zwei Kommissärinnen und drei Künstlerinnen. Ein klares Zeichen für Frauen in der Kunstwelt, über das sich Österreichs Kulturministerin Claudia Schmied besonders freut, der die Positionierung von Frauen auch im Kunstbereich „ein besonders Anliegen“ ist. Mit VAILE EXPORT und Silvia Eiblmayr als Kuratorinnen und Elke Krystufek, Dorit Margreiter, Franziska & Lois Weinberger als ausstellenden KünstlerInnen stehen die Zeichen also recht deutlich auf Weiblichkeit.
Doch was heißt das schon angesichts der ganz unterschiedlichen Positionen, die in dieser Ausstellung zusammengeführt werden? Elke Krystufek wurde der rechte Flügel des Pavillons zugeteilt, eine großzügige Raumfolge, in der sich die Künstlerin ordentlich ausgetobt hat. Mit Tabus will sie brechen – das verkündet bereits der von ihr veränderte Schriftzug über dem Eingang des Pavillons: Statt „AUSTRIA“ ist dort nun „TABU“ zu lesen. Im Innern hat Krystufek nicht nur Bilder an die Wände gehängt, sondern im wahrsten Sinne des Wortes vom ganzen Raum Besitz ergriffen und die Wände inklusive Fensterflächen zu ihrer künstlerischen Gestaltungsfläche erklärt. Wenn…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang