Ausstellungen: Linz · von Stephan Maier · S.
Ausstellungen: Linz , 2009

Stephan Maier

Höhenrausch

»Kunst über den Dächern von Linz«

OK Offenes Kulturhaus OÖ, 29.05. – 31.10.2009

Zugig kann es schon werden. In den berüchtigten Linzer Regen geworfen, gesetzt oder gestellt. Abgeholt höchstens noch durch einen Tag für Tag radikal ausgebuchten Escort-Service, genannt Besucherführung. Und windig, bei Sturmböen mit maximal bis zu 50 Stundenkilometern. Kalt, und das nicht nur zur Nacht. Dann aber wieder: In den luftigsten Höhen über den sonnigsten Straßenschluchten einer mitunter unbarmherzig vor sich hin brennenden Sonne ausgeliefert. Wo der vergnügungssüchtige Schaulüsterne zum erlebnisgierigen Dachvagabunden auf dem von Licht und Luft durchfluteten Sonnendeck weit über der Stadt mutiert.

Typischer Fall von Outdoor-Spektakel eben, wie es „Höhenrausch“, die von Paolo Bianchi und Martin Sturm kuratierte, 2,2 Millionen Euro schwere und mit über 50000 Besuchern nach vier Wochen publikumsträchtigste Gruppenausstellung von „Linz 09“ in großen Teilen und anschaulicher Breite zelebriert. Als Parforce-Ritt durch und in den so genannten Lüften, in dem sich das Offene Kulturhaus aufs eigene Dach gestiegen ist, im nicht gerade unstrittigen Jahr als Europäischer Kulturhauptstadt ganz hoch hinaus will. Den benachbarten, zwischenzeitlich durch einen Brand fast eingeäscherten Ursulinenhof als künftigem Ort der Kunstsammlung des Landes Oberösterreich, die flach bedachten Hoch-Plateaus von Passage City Center und City Parkhaus – Konsumieren plus Parkieren – mit inbegriffen. Unter den Wolken, genau dort, wo die Freiheit (der Kunst?) wohl grenzenlos sein kann.

„Höhenrausch“, der Schlussakt der Trilogie „Kunst in die Stadt!!“, erkundet und erschließt in sieben Stationen das Panorama der Linzer Dachlandschaften, die „Stadtschaft“ (W. Benjamin) der vormaligen „Stahlstadt“ zwischen Pöstlingberg und Voestalpine-Werk als konsumentenkompatible, volksfestliche Installation…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang