Ausstellungen: Düsseldorf · von Thomas W. Kuhn · S.
Ausstellungen: Düsseldorf , 2009

Thomas W. Kuhn

Johannes Brus

»Zwischenzustandsbericht: vorläufiger Zustand. Skulpturen «

Galerie Wolfgang Gmyrek, Düsseldorf, 19.6. – 30.8.2009

Insgesamt elf Skulpturen von Johannes Brus (*1942 in Gelsenkirchen) zeigt die Düsseldorfer Galerie Wolfgang Gmyrek aus dem Zeitraum von 1982 bis 2009. Es handelt sich hierbei um keine geschlossene Werkgruppe, keine Bilanz oder Retrospektive, sondern Beispiele für ein „Innehalten während des Arbeitsprozesses“. Die Schau versammelt Figuren und Köpfe von Menschen, Nashörner, Pferde, Löwen und Adler, vereinzelt als vollendeter Bronzeguss, meist aber als Gips- oder Betonguss, die in unterschiedlichem Maße farbig gefasst sein können. Als besonderes Stück wird erstmals ein weiblicher Akt des in Essen-Kettwig lebenden und arbeitenden Künstlers vorgestellt.

Die Ausstellung findet zeitgleich mit der Ausstellung “ Giving Picture for Trophy“ im Düsseldorfer museum kunst palast statt. Die vom Leiter der Graphischen Abteilung des Museums, Christoph Danelzik-Brüggemann, kuratierte Ausstellung zeigt einen Querschnitt des fotografischen Werks von den frühen 1970er Jahren bis zur Gegenwart. Diese Auswahl unter dem Leitmotiv der Trophäe entstand ebenso in Zusammenarbeit mit der Galerie, wie der zweiundvierzigminütige Film des Regisseurs Ralph Goertz über den Künstler. Vor dem Museum lagert dort auch als Außenposten die Bronzeskulptur eines Nashorns.

Thematik, Motivwahl und malerische Überarbeitung der Oberflächen verbinden die an sich sehr unterschiedlichen Medien von Fotografie und Skulptur, die Arbeiten wirken in beiden Fällen so, als ob sie ein hohes Alter besäßen. Allerdings vermitteln Gussnähte bei den Skulpturen das Unvollendete, so wie bei den Fotografien rein anschaulich fraglich ist, ob sie verblassen oder gar noch in der Entwicklung sind. Das Prozessuale haftet den Arbeiten in beiden Medien an.

Für…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang