Nachrichtenforum: Personalien , 2012

Gerhard Richter feierte am 9. Februar 2012 seinen 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass richtet ihm die Berliner Nationalgalerie eine große Retrospektive mit etwa 140 Gemälden aus, zusammen mit Tate Modern London und dem Centre Pompidou Paris. In Berlin ist die Ausstellung vom 12. Februar bis 13. Mai 2011 zu sehen. Außerdem organisiert das Dresdner Gerhard-Richter-Archiv gemeinsam mit dem Münchener Lenbachhaus die Ausstellung „Gerhard Richter Atlas“ (4. Feb. bis 22. April 2012). Dieser „Atlas“ umfasst einen Fundus an rund 15.000 Skizzen, Entwürfen, Fotografien und Zeitungsausschnitten, die dem Künstler seit den 1960er Jahren als Vorlagen für seine Bilder dienen. Rummel um seine Person ist dem Künstler nicht nur zu seinem Geburtstag eher unangenehm. Er besuche keine Sammler und empfange auch keine bei sich zu Hause, erzählte Richter der Presse: „Ein guter Sammler ist für mich jemand, den ich noch nie getroffen habe“.

Martin Zet, tschechischer Künstler, beteiligt sich an der nächsten Berlin Biennale mit einer Kampagne gegen Thilo Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“. Zet will Sammelstellen einrichten, an denen nachdenklich gewordene oder enttäuschte Käufer ihr Buchexemplar wieder loswerden können. Der Künstler hofft, dass rund die Hälfte der verkauften Auflage, immerhin 600.000 Exemplare, an diesen Sammelpunkten weggeworfen werden. In manchen Medienberichten stieß die Aktion allerdings auf die Kritik, in einem Land, in dem die Nazis Bücher verbrannt haben, wäre mehr Sensibilität angebracht. So wollte auch das „Ifa – Institut für Auslandsbeziehungen“ keine Sammelstelle einrichten, da die Aktion „vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte in der Form wie in der Umsetzung nicht akzeptabel“ sei….

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang