Titel: 55. Biennale Venedig · von Heinz-Norbert Jocks · S. 206
Titel: 55. Biennale Venedig , 2013

Santu Mofokeng

Wir alle sind Menschen

Ein Gespräch von Heinz-Norbert Jocks

Santu Mofokeng,1956 in Soweto, Johannesburg geboren, begann noch als Teenager seine Karriere als Straßenfotograf. Nach seiner Arbeit als Assistent in einer Dunkelkammer arbeitete er als Fotoreporter und dokumentierte vor allem die Streiks gegen das Apartheid-Regime in Südafrika. Er ist bekannt für seine Fähigkeit, die Fotografie mit einer geistigen Dimension aufzuladen. Inzwischen hat er sich auf das Fotografieren von Landschaften spezialisiert. Anlässlich seiner Ausstellung “Let’s Talk” erklärte er, dass die Essenz nicht das sei, was man sieht, sondern das, was nicht sichtbar ist.

***

Heinz-Norbert Jocks: Sie haben das Apartheid-Regime in Südafrika erlebt. Was für Erfahrungen machten Sie?

Santu Mofokeng: Ich hatte das Gefühl, es war normal, denn jeder von uns, ob in der Schule oder in der Gemeinschaft, erlebte es genauso wie ich. Von daher war es der Normalzustand. Wenn Sie mehr über meine Erlebnisse als Fotograf wissen wollen, so kann ich von zwei Situationen berichten, wo ich fast getötet worden wäre. Das erste Mal während des Bergarbeiterstreiks. Es passiert im Jahre 1987 in einem Bus, der von einer Grube zum nächsten fuhr. Unter den Passageiern befanden sich auch Streikbrecher. Dort machte ich ein einziges Foto. Ich wusste nicht, dass sich der Bus nur von draußen öffnen und schließen ließ, was hieß, dass man da ohne fremde Hilfe nicht mehr herauskam. Selbst wenn jemand dringend auf die Toilette musste, hielt der Bus nicht an. Kaum, dass ich fotografierte, lechzte man nach meinem Blut. Sie sagten: „Weißt du nicht, was draußen los ist?“ Als Streikbrecher riskieren…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses Autors