Titel: 55. Biennale Venedig · von Heinz-Norbert Jocks · S. 214
Titel: 55. Biennale Venedig , 2013

Die Empfindung des Windes von Venedig

oder wie Ai Weiwei Andy Warhol sieht

Ein Gespräch von Heinz-Norbert Jocks

Ai Weiwei ist einer von insgesamt vier nichtdeutschen Künstlern, die die Kuratorin Susanne Gaensheimer im deutschen Pavillon zeigt. Mit ihm traf sich Heinz-Norbert Jocks am 11.Mai im Vorfeld der Biennale. Draußen schien die Sonne, und so saß man entspannt im Innenhof seines Hauses in Beijing, fern der Geschäftigkeit seiner Mitarbeiter im nahen Büro.

***

Heinz-Norbert Jocks: Wie denkst du eigentlich darüber, als Künstler aus China Deutschland auf der Biennale zu vertreten?

Ai Weiwei: Ich finde die Idee wunderbar. Immerhin handelt es sich um eine deutsche Kuratorin, und in Deutschland kannst du ja auch chinesisch, japanisch, italienisch oder französisch essen. Warum sollte man dann nicht auch im deutschen Pavillon Künstler anderer Länder zeigen? Die eigentliche Frage ist doch die, ob man mit dem, was man dort zu sehen bekommt, zufrieden ist. Auf der internationalen Ebene gibt es heute doch so viel mehr Freiheit.

Und die Entscheidung der Kuratorin ist ein Akt der Freiheit?

So ist es. Was die nationalen Pavillons betrifft, so muss ich gestehen, nie wirklich daran interessiert gewesen zu sein, diesen zu sehen. Und mir behagt auch die Idee nicht, dass ein Künstler eine Region repräsentiert. Die Gewichtung zugunsten des Nationalen ist doch passé. Was in meinen Augen wichtig ist, sind der Künstler, sein Konzept und seine Kunst, und da doch die Kuratorin immer noch eine Deutsche ist, wo soll da das Problem liegen?

Aber was ist deine Idee? Du wirst dir sicherlich Gedanken dazu gemacht haben, dass eine…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses/r Autors*in