Titel: Tropical Codes · S. 308
Titel: Tropical Codes , 1986

Tricia Collins and Richard Milazzo

Tropical Codes

„Die neue konzeptuelle Kunst in New York bringt ein Post-Simulationsmodell auf, das die Abstraktion und die Konkretisierung aufhebt und in eine hybride Form umwandelt – ein neues kulturelles Sandwich für informierte Mäuler.“

Tricia Collins und Richard Milazzo haben eine neuartige Form der Kunstkritik entwickelt, indem sie sich in brainstormingartiger Gesprächsform ihrem Gegenstand annähern..“

– Wenn wir die jetzige Situation paradigmatisieren wollten, wenn wir diesen Standort dieser Arbeit beschreiben wollten, dann müßten wir alle Termini, die mit der neuen konzeptuellen Kunst in New York in Zusammenhang stellen, in dieselbe Kategorie fassen.

– Man meint, der Standort sei in gewisser Hinsicht immer vorläufig; in einer ähnlichen Weise will man die Begrifflichkeiten ebenfalls als vorläufig ansehen, die die Kategorien der Ungleichheit und Widersprüchlichkeit vollständig beinhalten, die aufnahmefähig für den semantischen Wandel sind, der dem Akt der Untersuchung eigen ist, nachdem er von seinem „entsprechenden“ Objekt losgelöst ist.

– In Wirklichkeit ist Kunst niemals wirklich tot, sondern sie befindet sich in einem dauernden Zustand des Sterbens. Deshalb ist es präziser, von einer neuen post-konzeptuellen Kunst in New Jersey [sic] zu sprechen.

– Während man sich vom Hypodermatischen (der Neuen Expressivität) zum Hypothetischen bewegt, will man meiner Meinung nach auch nicht im Dunstkreis der Zurückhaltung steckenbleiben.

– Besonders die Rekultivierung des Konzepts hat das Ende der Abstraktion und der Konkretisierung und ihre Umwandlung in eine hybride Form zur Folge. Man betrachte nur Philip Taaffes Arbeit, Peter Nagys neue „Krebs“-Bilder oder die abweisenden Strukturen in Joel Ottersons neuen Kupferrohrskulpturen.

– In den Krebsbildern vereinigt Nagy die biologische Zelle…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang