Nachrichtenforum: Aktionen & Projekte , 2016

SONSBEEK’16

Die nieerländische Stichting Sonsbeek in Arnhem ließ sich durch eine Ausstellung im Londoner Battersea Park dazu inspirieren, seit 1949 alle drei Jahre eine Ausstellung in musealen Räumen und im öffentlichen Stadtraum zu organisieren. Unter dem Stichwort „Transaction“ findet das Projekt in diesem Jahr vom 4. Juni bis zum 18. September 2016 findet im Sonsbeekpark, im Museum Arnhem und an verschiedenen Orten innerhalb der niederländischen Stadt Arnheim statt. Kuratoren sind die Mitglieder des indonesischen Kollektivs ruangrupa, das 40 Künstler, Architekten, Kuratoren, Schriftsteller und Historiker umfasst. Sie begleiten das Ausstellungsprogramm mit Workshops, Performances, Lesungen und Radiobeiträgen. U.a. richten sie ein öffentliches Wohnzimmer ein, in dem die Bevölkerung von Arnhem ihre Erinnerungen und Erfahrungen austauschen können.

DADA-FRAUEN

Seit die Expressionisten sich um 1910 in Künstlergruppen zusammen schlossen, hatten diese auch weibliche Mitglieder, die in der kunstgeschichtlichen Wahrnehmung allerdings oft hinter den männlichen Malern zurück traten. So war es auch bei den Dadaisten, als deren Hauptvertreter man gemeinhin Hans Arp, Hugo Ball, Hans Richter, Kurt Schwitters, Max Ernst, Raoul Hausmann, Richard Huelsenbeck oder Tristan Tzara wahrnimmt. Anlässlich des 100. Geburtstages der Dada-Bewegung widmet das Züricher Museum Haus Konstruktiv bis zum 8. Mai 2016 daher nun eine Ausstellung den Frauen in der Dada-Bewegung („Dada anders. Sophie Taeuber-Arp, Hannah Höch, Baroness Elsa von Freytag-Loringhoven“). Elsa von Freytag-Loringhoven (1874-1927) war Aktmodell, Malerin, Dichterin und Rezitatorin. Sie genoss vor allem während ihres USA-Aufenthaltes (1913-1923) zeitweise eine recht große Popularität als „Dada-Ikone“. Es gibt gerüchteweise Vermutungen, nicht ihr Freund Marcel Duchamp, sondern sie habe das berühmte Ready made eines mit „R….

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang