Preview Biennalen , 2016

DIS:

Das Endspiel der Gegenkultur

Oder: Was an der kollektiven Praxis zeitgenössisch ist

Ein Gespräch mit dem Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale von Heinz-Norbert Jocks

DIS, das vierköpfige New Yorker Digital Native-Kunstkollektiv, dem Lauren Boyle (31), Solomon Chase (31), Marco Roso (42) und David Toro (34) angehören, präsentiert sich in seiner Eigenschaft als völlig „dissed“ als das spektakuläre Kuratoren-Team der vom KW Institute for Contemporary Art ausgerichteten, 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst. Wenn diese am 4. Juni ihre Pforten öffnet, wird es wohl an Irritationen nicht fehlen. Denn DIS, deren bekanntestes Projekt das DISmagazine ist, eine nonkonformistische, aber keine rein virtuelle Plattform, insofern das Kollektive auch physisch erfahrbare Projekte realisiert, von Nick Scholl, Patrick Sandberg und S. Adrian Massey mitbegründet, beschränkt seine kulturellen Interventionen nicht alleine auf die Kunstwelt, sondern tobt sich auch in den Bereichen Kunst, Mode, Musik und Kultur aus. Es erhebt zudem den hohen Anspruch, neue kreative Praktiken nicht nur zu inaugurieren, sondern auch kritisch zu untersuchen. Darüber hinaus wagt es den so heiklen wie anrüchigen Spagat zwischen populärer Kultur und Institutionskritik. Seit Gründung betreiben die vier Initiatoren der interaktiven Plattform eine permanente Erweiterung ihrer internationalen Netzwerk-Community um Autoren, Kritiker, Fotografen, Designer und Musiker. Zudem stellen sie eine Bildagentur zur privaten wie kommerziellen Nutzung zur Verfügung. Doch DIS ist mehr als nur ein weiteres Magazin in den endlosen Weiten des Virtuellen. An Beschreibungen mangelt es nicht. Es heißt, es handle sich hierbei um ein „soziales Netzwerk“, um „ein Wurmloch“, einen „Kultur-Reparations-Schläger“, „eine Art 21. Jahrhundert-Endspiel der Gegenkultur“ oder um einen…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses Autors