Titel: 54. Biennale Venedig · von Susanne Boecker · S. 310
Titel: 54. Biennale Venedig , 2011

Susanne Boecker

Brasilien

Artur Barrio: Registros + (Ex) Tensoes y Pontos / Kommissar: Heitor Martins. / Kuratoren: Moacir dos Anjos, Agnaldo Farias

Mit einer retrospektiv angelegten Ausstellung würdigt Brasilien auf der 54. Biennale Venedig einen Künstler, der seit über 40 Jahren ein ästhetisch und politisch radikales Werk entwickelt: Artur Barrio (geb. 1945). Barrio gehört einer Generation brasilianischer Künstler an, die gegen Ende der sechziger Jahre – in der repressivsten Phase der Militärdiktatur, die Brasilien nach dem Putsch von 1964 beherrschte – bekannt wurden. Charakteristisch für sein Werk ist nicht nur die Verwendung „wertloser“ Materialien wie Müll, Fleisch, Urin, Fisch, Toilettenpapier oder Kaffeepulver, sondern auch sein besonderes Verhältnis zur Sprache und Dichtkunst. Barrio wechselt frei zwischen Dichtung und Bildender Kunst und verbindet oft beide Gattungen. Wie die Materialien ist auch das Werk Barrios flüchtig und nicht institutionell, die Dokumentation seiner vergänglichen Arbeiten erfolgt durch Videoaufnahmen, Diaprojektionen oder Fotografie. Für seine radikale Poetik, die Bezug nimmt auf die politischen und sozialen Situationen, für die Universalität seiner künstlerischen Sprache und die Radikalität seines Einsatzes unkonventioneller Materialien wurde Barrio mit dem angesehenen und mit 125.000 Euro dotierten spanischen Velázques Visual Arts Prize 2011 ausgezeichnet.

Bereits im letzten Jahr haben die Kuratoren Moacir dos Anjos und Agnaldo Farias sein Werk „For When There Are No More Fish In The Sea“ auf der 29. Biennale von Sao Paulo gezeigt. Für den Auftritt in Venedig haben sie eine zweiteilige Präsentation entwickelt, die aus einem historischen, retrospektiven Teil mit Fotos und Dokumenten und der neu dem Raum des Pavillons angepassten Installation…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang