Titel: Die Zukunft des Körpers II · von Richard Kriesche · S. 117
Titel: Die Zukunft des Körpers II , 1996

RICHARD KRIESCHE

Der »über – flüssige« Körper

internet ist derzeit wahrscheinlich der größte zivile zeitspeicher. diese gigantische zeitagglomeration deutet darauf hin, daß die heutigen probleme für jedes individuum zu groß sein müssen. mit anderen worten: internet ist nicht mehr ein teil von uns, sondern wir sind teil von internet. damit wird offenbar, daß internet nicht mehr in der tradition herkömmlicher maschinen steht, daß sie die erste außermenschliche maschine, eine art meta-maschine ist, und daß wir auf dem wege sind, uns jenseits von uns selbst zu begeben.

richard kriesche, graz/venedig, 1995

I.

technik im kontext der informationsmoderne heißt spaltung. technologisierung, mediatisierung, digitalisierung kennzeichnen den teilungsstrang, an dem sich die technik entlangentwickelt hat. dank dieser technikstrategie ist auch unsere eigene, ursprüngliche natur in ihrer körperlichen einheit mehr und mehr gespalten worden. mit dem stein spaltet sie die faust, mit der maschine die kraft, mit dem computer das denken vom menschen ab. im kontext der informations- und kommunikations-techniken lassen sich demnach drei grundlegende stufen von abspaltungen nachzeichnen, von denen die ersten beiden den gegenwärtigen diskurs auf machtpolitischer, ökonomischer, sozialer, gesellschaftlicher und bildungspolitischer ebene bestimmen. dieser diskurs fußt auf einem linearen, durch die technologien selbst bestimmten kurzzeitmodell.

1. vom körper spaltet sich die botschaft ab. (die botschaft vergegenständlicht sich auf stein, pergament, blei, licht…) materielle frage!

2. vom körper spaltet sich die vermittlung der botschaft ab. (kommunikation vergegenständlicht sich in der brieftaube, eisenbahn, funk, telefon, tv, licht…) kommunikative frage!

die bei weitem grundlegendste bedeutung kommt der dritten, der metaphysischen frage zu, da sie die technische abspaltungsstrategie in ein langzeitliches und eher zyklisches…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Richard Kriesche

Weitere Artikel dieses/r Autors*in