Titel: Die Zukunft des Körpers II · von Armin Medosch · S. 153
Titel: Die Zukunft des Körpers II , 1996

ARMIN MEDOSCH

Understanding Man – Extensions of Media

DER KÖRPER ALS DATENLANDSCHAFT UND PROTHESE DER MEDIEN

»Our private and corporate lives have become information processes just because we have put our central nervous systems outside us in electric technology.«
(Marshall McLuhan, in »Understanding Media: The Extensions of Man«, 1964)

»Heute ist die Realität Ausnahmezustand.«
(Agentur Bilwet, in »Medienarchiv«, Bollmann Verlag 1992)

Die Umkehrung von „Understanding Media: Extensions of Man“ in „Understanding Man: Extensions of Media“ verweist auf eine Verschiebung, die seit dem Erscheinen (1964) dieses Buches stattgefunden hat. McLuhan hatte Medien als Prothesen des menschlichen Zentralnervensystems verstanden. Heute, dreißig Jahre später, können wir beobachten, wie diese elektronischen Prothesen rückwirkend Einfluß genommen haben – wie sich nicht nur neue TV-Families gebildet haben, sondern auch elektronische Netz-Gemeinschaften, wie sich insgesamt die Gesellschaften unter dem Einfluß von und im Feedback mit den kommerziellen Medien verändert haben. Neben den Unterhaltungsmedien hat sich eine Phalanx professioneller Medien etabliert, die den Menschen auf allen zivilen und militärischen Ebenen abtasten, als Datencluster erfassen, abspeichern und abbilden kann. Gemeinsam haben kommerzielle und professionelle Medien eine geschlossene Decke zur Befriedigung aller Bedürfnisse geschaffen. In dieser „Techno-Sphäre“ ist „Mensch“ die Summe aller Daten, die über ihn erfaßt wurden. Vom Geschmack der Freiheit und der Lust auf die Medien beflügelt, wird zur Besiedlung des Cyberspace aufgerufen. Der verdrahtete Mensch speist INPUT ins Netz und versieht dadurch den Knochen mit Fleisch („backbone“ = Einheit der wichtigsten Leitungen und Kreuzverschaltungspunkte in elektronischen Netzen). Indem wir dem Netz unsere Erfahrungen wiedergeben, schenken wir den Medien unsere Körper.

Ein tiefgreifender Wandel hat unter…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang