Titel: Weltkunst - Globalkultur · von Carin Kuoni · S. 213
Titel: Weltkunst - Globalkultur , 1992

Carin Kuoni

Global oder lokal: Kunst als universeller Wert oder kulturspezifische Manifestation?

»The Decade Show. Frameworks of Identity in the 1980s«

New Museum of Contemporary Art/Museum of Contemporary Hispanic Art/Studio Museum in Harlem, New York City (Sommer 1990)

Wer vom New Yorker Stadtzentrum kommend nach Norden reist und schliesslich die Slums von Harlem hinter sich lässt, stösst am nördlichen Zipfel der Insel Manhattan auf einen mittelalterlichen Klosterkomplex. „The Cloister“ ist eine Zweigstelle des Metropolitan-Museums mit europäischer Kunst des Mittelalters, die im Laufe dieses Jahrhunderts hierher geschafft wurde. So fremd wie dem Besucher die italienischen und französischen Kapellen, Kreuz-umgänge und Glockentürme in dieser Gegend vorkommen mögen, so exotisch wirkten die meisten Kunstwerke der Ausstellung „The Decade Show. Frameworks of Identity in the 1980s“ auf den Beobachter der lokalen und internationalen Kunstszene. Denn „The Decade Show“ stellte zum ersten Mal das Kunstschaffen verschiedener ethnischer Gruppen der Vereinigten Staaten einander gegenüber. Die Sammlung des „Cloisters“, „The Decade Show“, die vergleichbare Ausstellung „Les Magiciens de la Terre“ (Paris 1989), selbst der Parthenon-Fries im British Museum in London werfen ähnliche Fragen bezüglich Geschichte, Kontext, Authentizität und Interpretation von Kunstwerken von Minderheiten auf.

Bei allen vier Beispielen sind Manifestationen künstlerischer Kreativität aus dem Ursprungsort in einen neuen geographischen oder zeitlichen Kontext verpflanzt und für ein Publikum interpretiert worden, das mit diesen Objekten nicht vertraut ist. Im Falle der „Elgin Marbles“ sind die Errungenschaften „unserer“ Vorväter – gemeint sind die griechischen Vorbereiter der mitteleuropäischen Kultur – vor den „barbarischen“ Türken nach England gerettet worden. Die heutigen Griechen haben sich nach Meinung der…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang