Nachrichtenforum: Hochschule · S. 12
Nachrichtenforum: Hochschule , 2016

Vom 12. März bis zum 29. Mai 2016 zeigt die Berliner Akademie der Künste die Ausstellung „DEMO:POLIS. Das Recht auf Öffentlichen Raum“. Dabei geht es um eine relativ weit gespannte Vorstellung der heutigen Bedeutung des öffentlichen Raumes: „Die Ära der alten Gewissheiten ist vorbei. Die Öffentlichkeit stellt neue Ansprüche an die Grundprinzipien der Demokratie und an die Gestaltung des öffentlichen Raums, in dem diese verhandelt werden. Beispielhafte Arbeiten, Filme, Modelle, Entwürfe, Konzepte von Künstlern und Architekten sowie partizipative Modelle heben die Potentiale des öffentlichen Raumes für unsere Zivilgesellschaft hervor. Die Ausstellung umfasst 2.000 qm und ist nur in Berlin zu sehen.“ Künstlerliste: Nuno Cera, Boris Charmatz, Hans Haacke, Birgit Hein, Reinhild Hoffmann, Elfi Mikesch, Michael Najjar, Michael Ruetz, Stih & Schnock, Wermke / Leinkauf sowie Entwürfe und Bauten der Architekten Bernd Albers, Heike Hanada, Barkow Leibinger, Foster + Partners, Seán Harrington, Kleihues + Kleihues, u.a.

Die Essener Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat zwei Professuren an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn eingerichtet. Am Institut für Kunstgeschichte gibt es künftig einen Lehrstuhl für Provenienzforschung und Geschichte des Sammelns. Eine zweite Professur an der Fakultät für Rechts- und Staatswissenschaften widmet Fragen des Kunst- und Kulturgutschutzrechts. Ein Lehrstuhl für Provenienzforschcung ist ein Novum im deutschen Hochschulwesen. Die beiden Stiftungsprofessoren erforschen ihre jeweiligen fachlichen Themen „im direkten Nebeneinander und kollegialen Austausch“. Die Krupp-Stiftung stattet die Lehrstühle für fünf Jahre mit jeweils einer Million Euro an Fördermitteln aus. Die Universität Bonn hat sich dazu verpflichtet, die beiden Professuren anschließend dauerhaft weiterzuführen.

Im Saarland haben verschiedene Institutionen eine…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang