Ausstellungen: Köln · S. 289
Ausstellungen: Köln , 1988

Johannes Stahl

Im Zeichen der Banane – documenta banana

Ultimate Akademie, 9.7.88-28.8.88

In Köln tut sich vieles, was zur Mythenbildung der angehenden Kunstmetropole beitragen kann und soll – sei es die bis 1995 termingenau vorangekündigte Kunstmesse oder der Mediapark, dessen erste Entwürfe nicht immer recht glauben lassen, was dort geplant ist. Wen erstaunt es also, wenn auch Künstler sich mit den spektakulären Formen solcher Kunstvermittlung befassen!

Neben der oft diskutierten Kunsthochschule und der geplanten Medienakademie existiert seit 1987 ein Privatbetrieb: die von den Künstlern Lisa Cieslik und Al Hanson gegründete „Ultimate Akademie“, im Halbparterre der Mozartstraße 60 gelegen. Dieses ambitionierte Vorhaben versteht sich gleichermaßen als Sammelbecken junger Künstler, Diskussionsforum, Bildungseinrichtung und Akademie. AI Hanson, dem in Fluxuskreisen seine akademische Bildung zum Vorwurf gemacht worden ist, gibt ebenso wie Lisa Cieslik Workshops; ein Pappschild im Hinterhof fordert die Besucher auf: Discuss here!

Das jüngste Beispiel für die Arbeit der Ultimate Akademie ist die „documenta banana“, eine Ausstellung, deren Eröffnung als großes Spektakel mit Performances, Bananenhäppchen der Teambedienung „busy gang“ und eigens dafür gedruckten „Pesos bananos“ inszeniert war. In klangvoller Anlehnung an große Ausstellungen, wie die documenta oder die „Ornamenta ecclesiae“, unternimmt die Ultimate Akademie einen umfassenden Streifzug durch die Welt der Banane. Die Ausstellung hat ein offenes Konzept, in das viel Eigeninitiative der Beteiligten einfließt; während der Ausstellungsdauer sind immer wieder Künstler ansprechbar, die über die Arbeiten Auskunft geben, diskutieren und bisweilen die eine oder andere Arbeit neu arrangieren oder erneuern.

Unter den 18 beteiligten Künstlern befindet sich der Bananensprayer, der anonym arbeitet und bereits seit 1985…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang