Ausstellungen: Stuttgart , 2015

Johannes Meinhardt

Jan-Peter E. R. Sonntag

»Rauschen«

Württembergischer Kunstverein Stuttgart, 21.2. – 31.5.2015

Die Ausstellung „RAUSCHEN“ von Jan-Peter E. R. Sonntag verschränkt mehrere Themen: die Mediengeschichte des Akustischen, die Geschichte des Rauschens, und die enge Verbindung von Medien, Technologie und Kultur. Dabei nimmt der Künstler immer wieder Bezug auf den Medientheoretiker Friedrich Kittler, der die medienontologische Engführung von Medien, Technologie, Körper (der Sinn, die Sinne und das Zentralnervensystem) und Kultur begründet hat.

Unter dem Blickwinkel des Rauschens, also der Störung der Übertragung von symbolischen Zeichen oder sensuellen und analogen Wahrnehmungsdaten, treffen die drei Mediengenerationen des Akustischen aufeinander und verrauschen ineinander: die symbolischen Medien der Musik, die Tonsysteme, die in einer Schrift notiert, von Körpern materiell hervorgebracht und von einem agierenden, komponierenden Bewusstsein geschaffen werden; die analogen Medien des Geräuschs, die faktische akustische Ereignisse auf Trägern wie Schallplatte und Tonband analog aufzeichnen, die durch Apparate materiell hervorgebracht werden (die frühesten waren die Intonarumori des Futuristen Luigi Russolo) und deren `Komposition´ nur noch im Schneiden und Montieren von Stücken des Trägermaterials besteht (so die Tonbandcollagen der Musique Concrète); und die digitale Erzeugung von `Klängen´ durch Computer, spezifischer Synthesizer, von beliebigen Frequenzen und Mischungen von Frequenzen (die so nie vorher existiert hatten, vom obertonfreien Sinuston bis zur perfekten Mischung aller Frequenzen des Weißen Rauschens), die keinen materiellen Verursacher und keine `Natur´ des Klanges oder Geräusches mehr kennen.

Alle drei Generationen kennen ihre eigenen Typen von Rauschen: das Rauschen des Symbolischen, etwa in der Weise des komponierten Überkomplex-Werdens (wie zum Beispiel von Pierre Boulez erprobt), das dazu führt, dass die…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Johannes Meinhardt

Weitere Artikel dieses Autors