Nachrichtenforum: Personalien , 1995

HORTENSIA VÖLCKERS (37) erhielt zum 1. Sept. einen Vertrag als persönliche Assistentin der documenta-Leiterin Cathérine David. Sie trat diese Aufgabe unter der Bedingung an, auch weiterhin ihrer Arbeit als Leiterin der Münchener Tanz-Biennale nachgehen zu können (das Tanz-Festival wurde deswegen auf 1998 verlegt). Als David-Referentin übernimmt sie die Koordination des „d 10“-Projekts nach innen wie nach außen und ist damit auch für Öffentlichkeitsarbeit und Sponsorenanwerbung zuständig. Damit ist sie jedoch keineswegs Nachfolgerin des suspendierten Geschäftsführers Roman Soukup, zu dessen Arbeitsbereich ebenfalls PR und Sponsoring gehörten. Zusätzlich zu Völckers Nominierung hat der documenta-Aufsichtsrat nämlich die Berufung eines neuen Geschäftsführers beschlossen. Nach einem Bericht des Kasseler Magazins „Infotip“ ist das Völckers-Gehalt mit rund 10.000 DM pro Monat dotiert. In einer vergleichbaren Größenordnung dürften sich schätzungsweise ebenso das Salär des neuen Geschäftsführers und das seines Vorgängers Soukup befinden. Nachdem der Aufsichtsrat bei der Beurlaubung Soukups formaljuristische Fehler machte, sucht man laut „Infotip“ nun nach einer juristisch korrekten Lösung, um eine Abfindung in sechsstelliger Höhe zu vermeiden. Soukup hatte Davids Vertrauen verloren, als er Sponsorenverträge im Umfang von angeblich 12 Mill. DM abschloß, deren Bedingungen für die künstlerische Leiterin unakzeptabel waren. Vor diesem Hintergrund ist einsichtig, daß Cathérine David die Sponsorenkontakte künftig primär nicht beim Geschäftsführer, sondern bei ihrer Assistentin ansiedeln will. Hortensia Völckers wird somit vor allem darauf zu achten haben, daß die Sponsorenkonzepte das künstlerische Programm nicht populistisch konterkarieren. In diesem Punkt liegen die beiden Frauen auf einer Linie, denn wie ihre Chefin, so begreift auch Völckers dem Vernehmen nach die „documenta“…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang