Nachrichtenforum: Preise & Stipendien · von Jürgen Raap · S. 18
Nachrichtenforum: Preise & Stipendien , 1995

Der „ERNST LUDWIG KIRCHNER PREIS ist mit 50.000 sfr. der höchstdotierte Kunstpreis der Schweiz. Nach Suzanne Pagé (1994) wurde nun der Würzburger Kunstsammler HERMANN NERLINGER ausgezeichnet, der mehr als 600 Werke der BRÜCKE-Künstler zusammengetragen und darüber auch eine Reihe von Forschungsberichten publiziert hat. Der Festakt fand am 9. September im Kirchner-Museum Davos statt.

ROBERT HÄUSSER (71) hat die „subjektive Fotografie“ wesentlich mitgeprägt. Zur Eröffnung seiner Ausstellung in der Kunsthalle Göteborg am 10.11. wird ihm der internationale Fotografenpreis der ERNA UND VICTOR HASSELBLAD STIFTUNG (265.000 Schwedenkronen = ca. 50.000 DM) überreicht.

Die LUDWIG STIFTUNG FÜR KUNST UND INTERNATIONALE VERSTÄNDIGUNG hat den „AACHENER INNOVATIONSPREIS KUNST“ für die bildenden und darstellenden Künste gestiftet. Frau Prof. Ludwig übergab im September 10.000 DM an die Theatergruppe „COMPAGNIE TAFFANEL“ aus Montpellier.

Der „DEUTSCHE PREIS FÜR KOMMUNIKATIONSDESIGN 1995“ ging mit 20.000 DM an UWE LOESCH für sein Plakat „Little Boy“. Der Entwurf war von der französischen Friedensbewegung in Auftrag gegeben worden. „Little Boy“ lautete der zynische Code-Name der Amerikaner für die Hiroshima-Bombe. Diese Arbeit und weitere 409 mit Ehrenauszeichnungen bedachte Entwürfe stellt das Design Zentrum NRW in Essen vom 31.10. bis 26.11.1995 aus.

Besonders offen und besucherfreundlich sei das 1993 eingeweihte OLYMPIC MUSEUM LAUSANNE. Dafür gab es soeben vom „EUROPEAN MUSEUM OF THE YEAR AWARD“-Komitee die Auszeichnung „EUROPAPREIS FÜR DAS MUSEUM DES JAHRES 1995“. Noch bis zum 30.11. läuft die Bewerbungsfrist um den „RAYMOND PITTET-PREIS“ für Journalisten, die im Laufe des Jahres über das Museum berichtet haben: Olympic Museum, 1 Quai d’Ouchy, CH-1001 Lausanne.

Auf Vorschlag des BBK RHEINLAND-PFALZ erhielten BEATE KLICHE…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang