Monografie , 1998

Johannes Meinhard

Stephan Baumkötter

Malerei der Zerrüttung
(der Negativität und des Begriffs)

Mit der berühmten Negativ-Liste von Ad Reinhardt, der Liste der ‚Zwölf (in der Malerei) zu vermeidenden Dinge‘ – „Keine Textur / Keine Pinselspuren oder Kalligraphie / Kein Skizzieren oder Zeichnen / Keine Formen / Kein Design / Keine Farben / Kein Licht / Kein Raum / Keine Zeit / keine Größe und kein Maßstab / Keine Bewegung / Kein Objekt, kein Subjekt, keine Materie. Keine Symbole, Abbilder oder Zeichen“1 (1957) -, schien die Möglichkeit von Malerei endgültig in Frage gestellt zu sein. Schon Marcel Duchamp hatte seit dem Beginn der radikalen Moderne, um 1912/13, erstmals, aber ziemlich ungehört, grundlegenden Argwohn gegenüber der Malerei geäußert, so daß dieser Argwohn im Hintergrund der radikalen Moderne von Anfang an lauerte; aber erst nach einer jahrzehntelangen Geschichte der ontologischen Reduktion und Purifikation der Malerei, des Versuchs, sie als autonomes optisches System der Bildfläche (vulgo: Abstraktion) aus sich selbst heraus zu begründen und zu motivieren, war die moderne Malerei mit Ad Reinhardt an den Punkt einer so unlösbaren wesentlichen Widersprüchlichkeit gekommen, daß keine Rettung mehr möglich schien. Malerei war unmöglich geworden, weil sie den Ballast des Zufälligen, Beliebigen oder Willkürlichen ebenso wie den des Weltlichen, Gegenstandsabgeleiteten, Bedingten und Materiellen nicht loswerden konnte, den Ballast der Subjektivität wie den der Objektalität und der Materialität; am Ende deswegen, weil ihre eigene Realität als geschaffenes Werk sie unrettbar mit der Welt kontaminierte. Seitdem, seit dem Beginn der 60er Jahre, hat der grundlegende Argwohn gegen die Malerei die Kunst hauptsächlich…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Johannes Meinhardt

Weitere Artikel dieses Autors