Titel: documenta 14 - Rundgang · von Susanne Boecker · S. 186
Titel: documenta 14 - Rundgang , 2017

06 Kulturzentrum Schlachthof

María Magdalena Campos-Pons und Neil Leonard

Das in der Kasseler Nordstadt gelegene Kulturzentrum Schlachthof wurde 1976 als multikultureller Treffpunkt gegründet. Derzeit wird das gesamte Gebäude renoviert und ist geschlossen. Als Ersatz dient eine kleine aus Metallgerüsten und Planen konstruierte Halle. Die temporäre Außenstruktur verfügt außerdem über eine Bar mit Biergarten.

Die aus der kubanischen Stadt Matanzas stammende Künstlerin María Magdalena Campos-Pons (geb. 1959) hat die Halle mit grünen und blauen Gemälden fantasievoll dekoriert. Gemeinsam mit Neil Leonard (geb. 1959) betreibt sie hier das Projekt „Bar Matanzas“. Verschiedene Performer aus Kuba sowie Zentral – und Südamerika bespielen die Bar mit nächtlichen Musikperformances und Events. Während der Eröffnungstage feierte die Rumbagruppe „Los Muñequitos de Matanzas“ hier ihr 65-jähriges Bestehen. (SB)

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Susanne Boecker

Weitere Artikel dieses Autors