vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Titel: documenta fifteen - documenta fifteen: Rundgang · von Sabine B. Vogel · S. 238 - 249
Titel: documenta fifteen - documenta fifteen: Rundgang ,

24 Hafenstraße 76

CAMP notes on education, Hamja Ahsan, *foundationClass*collective, Jumana Emil Abboud, Nino Bulling, Cao Minghao & Chen Jianjun, Marwa Arsanios, Fehras Publishing Practices, yasmine eid sabbagh, Composting Knowledge

Fast einhundert Jahre diente die Fulda als Transportweg für die Binnenschifffahrt, zweimal musste das Lagerhaus im Kasseler Hafen sogar vergrößert werden. Noch 1963 wird eine Rekordmenge umgeschlagen, 1977 ist die Konkurrenz des Schienenverkehrs zu groß geworden. Der Hafen wird geschlossen. Heute wird die Anlage nur mehr vom örtlichen Yachtclub genutzt, die alten Industriegebäude stehen leer. Jetzt dient das dreigeschossige Haus als documenta-Ort. Eine eigens gebaute „Resting Rampe“ des Kasseler Büros foundation 5+ Architekten führt als barrierefreier Eingang ins Haus, zugleich finden sich hier Informationen zur documenta-Kunstvermittlungsgruppe CAMP Notes on Education [01, 09], einem Netzwerk von Lehrenden und Lernenden aus Kunst, Kunstgeschichte, Ästhetik, Kulturpolitik, die hier auch einen großen Raum bespielen.

Im Großteil des Erdgeschosses ist der Gemeinschaftsraum von *foundationClass*collective [03] eingerichtet. Gegründet 2016 an der Berliner weißensee Kunsthochschule und Teil der dortigen Abteilung Foundation Year, unterstützt die Gruppe Migrant*innen bei ihren Studienbewerbungen. „Wir streben nach kollektiven Prozessen, machen Ausstellungen und schreiben uns von den Rändern der Gesellschaft in die westliche weiße Kunst- und Designlandschaft ein“, schreiben sie auf ihrer Internetseite. Sie bieten eine Sommerschule und den Status als Gasthörer*in an. Finanziert wird das Programm von DAAD Welcome, DAAD Integra und der Senatskanzlei für Wissenschaft und Forschung. Wie im Fridericianum hängen auch hier ihre Banner, die wie Buchseiten programmatische Slogans zeigen. Dazu finden Workshops statt plus Präsentation einiger Werke aus ihren Klassen.

Weiterlesen?

Der Artikel ist aus dem aktuellen Band und somit nur für Abonnenten zugänglich. Erstellen Sie Ihren Zugang und lesen Sie sofort weiter:

Probelesen

  • 1 Ausgabe bequem nach Hause geliefert + E-Paper inklusive
  • 30 Tage Digitalzugang: Alle seit 1973 erschienenen Ausgaben, Texte, Bilder, Personen, Institutionen, Ausstellungen...
  • Ersparnis über 30%

19,90 €

IN DIESEM ARTIKEL

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kasper König