Titel: 55. Biennale Venedig · von Susanne Boecker · S. 375
Titel: 55. Biennale Venedig , 2013

Aserbaidschan: Rashad Alakbarov, Sanan Aleskerov, CHINGIZ, Butunay Hagverdiyev, Fakhriyya Mammadova, Farid Rasulov – Ornamentation
Kommissar: Heydar Aliyev Foundation. Kurator: Hervé Mikaeloff.
Ort: Palazzo Lezze, Campo S.Stefano, San Marco 2949

Aserbaidschan empfängt die Besucher seines Pavillions am Campo San Stefano in einem aufwändig geschmückten Wohnzimmer. Der gesamte Raum – vom Boden bis zur Decke, vom Sofa bis zum Tisch, vom Fernseher bis zu den Büchern im Regal ist mit bunten Stoffen ausgekleidet. In ihren Mustern erinnern sie an orientalische Teppiche. Und tatsächlich handelt es sich bei dem wiederholten Muster um eines der berühmtesten aserbaidschanischen Teppichdesigns, das Chalabi. Mit seiner Installation „Carpet Interior“ verweist Farid Rasulov auf die enorme Bedeutung des Teppichs in der Kultur seines Heimatlandes. Indem er aber sämtliche Einrichtungsgegenstände mit dem Teppichmuster überzieht, also die traditionell nur auf dem Boden und an den Wänden angebrachten gewebten Textilien zu einem all-over Design verarbeitet, löst er das Muster aus seiner ursprünglichen Funktion und überträgt es in einen modernen Kontext.

Nach diesem opulenten Auftakt erwarten den Besucher weitere Arbeiten, die sich mit Ornament und Verzierung auseinandersetzen. Diese sind der wichtigste Aspekt der Kultur Aserbaidschans, die von verschiedenen Religionen und Traditionen beeinflusst ist. Dabei war das Alltagsleben immer eine wichtige Inspirationsquelle für die Gestaltung von Kleidung, Schmuck, Teppichen, Architektur und Stickerei. Es gibt verschiedene Typen von Ornamenten, die auf symmetrisch angeordneten Schmuckelementen basieren. Neben geometrischen Formen werden stilisierte Bilder von Pflanzen, Tieren oder der menschlichen Gestalt verwendet.

Heute erkundet eine neue Generation von Künstlern diese traditionellen Künste und betrachtet sie mit zeitgenössischem Blick. Nicht…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang