vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Titel: documenta fifteen - documenta fifteen: Gespräche · von Heinz-Norbert Jocks · S. 286 - 289
Titel: documenta fifteen - documenta fifteen: Gespräche ,

documenta fifteen: Gespräche
Asia Art Archive (AAA)

Die Archiv-Aktivierer*innen

Heinz-Norbert Jocks: Worum geht es in der Ausstellung im Fridericianum?

Asia Art Archive: Die Ausstellung stellt die aktive Rolle von Künstler*innen bei der Bewahrung und Vermittlung von kulturellem Wissen in den Vordergrund und hebt dabei die Arbeit dreier Kollektiven hervor. Darunter die mit der Fakultät für Bildende Künste der MS University of Baroda verbundenen Künstler*innen, die Living Traditions-Bewegung in dem Post-unabhängigen Indien, das feministische Kollektiv Womanifesto, das alle zwei Jahre Veranstaltungen organisierte und zwischen Mitte der 1990er und Mitte der 2000er Jahre an ländlichen Handwerkstraditionen in Thailand arbeitete, sowie Performance-Künstler*innen, die seit den 1990er Jahren Alltagsgegenstände und Webseiten benutzten, sich gegenseitig dokumentierten und an Performancefestivals in Ost- und Südostasien partizipierten. Der Titel der Ausstellung, Translations, Expansions, die Kunstwerke und Archivmaterialien seit den 1960er Jahren umfasst, deutet an, wie diese Künstler*innen und Kollektive kulturelles Wissen studieren, dokumentieren, interpretieren und verbreiten, das volkstümlich ist und oft übersehen wird. Im Galerieraum ist die etwas mehr als zwei Meter lange, auf einem Handwebstuhl gewebte Stoffskulptur „Cast… off Memory“ von Phaptawan Suwannakudts zu sehen, die die Verbindung zwischen ihren Vorfahren, dem Land und lokalen Handwerkstraditionen erforscht. Die Arbeit wurde für die Womanifesto Residency 2008 auf der Boon Bandarn Farm in Si Saket produziert.

Wir verstehen uns nicht als Kollektiv. Dennoch teilen wir die zentralen Werte, die ruangrupa für die documenta fifteen vorgeschlagen hat.

Außerdem stößt du auf Spielzeuge, die K.G. Subramanyan in den 1960er-80er Jahren aus Holz, Bambus, Leder, Stoff und Perlen für die Fine Arts Fairs in…


Weiterlesen?

Der Artikel ist aus dem aktuellen Band und somit nur für Abonnenten zugänglich. Erstellen Sie Ihren Zugang und lesen Sie sofort weiter:

Probelesen

  • 1 Ausgabe bequem nach Hause geliefert + E-Paper inklusive
  • 30 Tage Digitalzugang: Alle seit 1973 erschienenen Ausgaben, Texte, Bilder, Personen, Institutionen, Ausstellungen...
  • Ersparnis über 30%

19,90 €

von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses/r Autors*in