Ausstellungen: Baden-Baden · von Johannes Meinhardt · S. 262
Ausstellungen: Baden-Baden , 2018

Ausstellen des Ausstellens

Von der Wunderkammer zur kuratorischen Situation
Staatliche Kunsthalle Baden-Baden 03.03. – 17.06.2018
von Johannes Meinhardt

Eine als Ausstellung präsentierte Geschichte des Ausstellens situiert sich in einer Schnittstelle sehr unterschiedlicher Fragen und Diskurse. Das hat schon damit zu tun, dass die Frage danach, wie Kunstwerke jeweils präsentiert worden sind und präsentiert werden, ihrerseits abhängig ist vom Verständnis davon, was Kunst ist, was Kunstwerke sind und was dementsprechend die Institutionen der Kunst sind – wie, in historischer Abfolge, Wunderkammer, Sammlung, Museum, Salon, Kunstverein, Galerie, Kunstmarkt, Sammlung als finanzielle Anlage, Kunstmarkt, Auktion, kuratierte Ausstellungsorte, Arbeiten in situ, Interventionen in gesellschaftliche Orte und Praktiken. Das Verständnis davon, was „Kunst“ ist, hat sich historisch in mehreren Brüchen so grundlegend verändert, dass die scheinbare Kontinuität des Terminus „Kunst“ nur verdeckt, dass es keinen sinnvollen Begriff von Kunst mehr gibt und geben kann. Ein Indiz dafür ist, dass mit der Krise der idealistischen Moderne, die um 1960 einsetzte, die Gattungen „Plastik“ und „Skulptur“ verschwanden und durch die neuen, nicht mehr kunstimmanenten Gattungen „Objekt“, „Installation“ oder „Environment“ (oder noch allgemeiner „Arbeit“) ersetzt wurden, die keine Kunstwerke mehr präsentieren, sondern materielle Gegenstände, die künstlerischen Befragungen und Thematisierungen unterzogen worden sind. Auch die Gattung „Malerei“ ist zwar unter dieser Benennung weiterbetrieben worden (zum Teil ist jedoch „Gemälde“ durch das unspezifische „Bild“ verdrängt worden), aber unter völligem Verlust des für die Moderne verbindlichen Inhalts des Begriffs.

Dementsprechend ist auch der Status der ausgestellten Gemälde, Zeichnungen, Pläne, Fotos, Filme, der hergestellten oder vorgefundenen Objekte, Bilder, Installationen, der musealen Gebrauchsgegenstände…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Johannes Meinhardt

Weitere Artikel dieses/r Autors*in