Titel: Ressource Aufmerksamkeit · von Charles J. Lumsden · S. 116
Titel: Ressource Aufmerksamkeit , 1999

CHARLES LUMSDEN

Darwinistische Poetik

AUFMERKSAMKEIT UND META-AUFMERKSAMKEIT IN DER SOZIOBIOLOGIE DES GEISTES

Im Zentrum unserer individuellen Identitäten befindet sich eine höchst intensive und kohärente Aktivität, die bewusste Aufmerksamkeit einschließt. Durch seine Aktivität nehmen unser Geist und unsere Welt ihre besonderen einzigartigen Formen innerhalb eines jeden bewussten Selbst an. In weniger fokussierten Abläufen der psychischen Aktivität formen subliminale Bilder und Gefühlswallungen ein unterbewusstes und unbewusstes Denken: fragmentarische Bruchstücke des Geistes, die den Strom bewusster Aktivität beeinflussen, aber nicht, zumindest im Augenblick, im Vordergrund stehen.

Was ist der Geist? Nach zweitausend Jahren andauernder Vermutungen und Diskussionen würde es schön sein, wenn wir sagen könnten, dass wir diese uns bestimmenden Mechanismen begreifen. Aber diejenigen, die sich am hartnäckigsten um die Beantwortung dieser Frage bemüht haben, können nur auf eine Reihe von wichtigen Mechanismen hinweisen, die die mentale Aktivität von anderen biologischen Prozessen bei modernen Menschen unterscheiden. Nachdem wir soviel erreicht haben, können wir nach ähnlichen Mechanismen bei Menschenaffen und anderen Tieren suchen, um davon abzuleiten, welche Form sie bei den ersten menschlichen Vorfahren gehabt haben könnten. Bewusstes menschliches Denken setzt sicherlich eine massive Wiederherstellung von Informationen aus dem Langzeitgedächtnis voraus. Irgendwie werden diese Informationen auf einer substantiellen Ebene als Symbole und Worte zusammengefasst, um eine Landkarte der Welt zu erschaffen, wie sie relativ zu unserem Selbst existiert.

Zuerst und vor allem gibt es die Aufmerksamkeit, um diesen Vorgang der Welterzeugung zu gestalten, zu führen und zu fokussieren. Wir sind keine panoptischen Lebewesen: Wir überprüfen und organisieren die Reize, die zu uns in jedem Augenblick hereinströmen, und erzeugen daraus…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Charles J. Lumsden

Weitere Artikel dieses Autors