Titel: documenta 12 · von Heinz-Norbert Jocks · S. 445
Titel: documenta 12 , 2007

Sakarin Krue-On

Das Rendezvous der Kulturen auf der Wilhelmshöhe
Oder Wie ein Reisfeld zum Kunstwerk wird

Ein Gespräch von Heinz-Norbert Jocks

Sakarin Krue-On, 1965 in thailändischen Mae Hongson geboren, lebt heute in Bangkok. In raumbezogenen Installationen, Videoprojektionen und Objekten greift er traditionelle thailändische Kunstgattungen, Maltechniken, Farbsymboliken und Mythologien auf, um sie mit einer eher zeitgenössischen Kunstproduktion zu verbinden. Für Kassel ließ er u.a. ein Reisfeld auf der Wilhelmshöhe anlegen. Heinz-Norbert Jocks traf sich mit ihm auf dem Hügel eine Woche vor dem katastrophalen Unwetter, das den Terrassenbau verwüstete.

H.-N.J.: Kann ich etwas über den kulturellen Hintergrund deiner Arbeit hier erfahren?

S.K.O.: Die thailändische Kultur basiert auf der Agrarkultur und dem Buddhismus. Viele meiner bisherigen Werke haben einen religiösen Hintergrund, aber nicht alle. Da du Thailand kennst, weißt du, dass es im Buddhismus hauptsächlich ums Geben geht. Wenn du gibst, erlangst du Glück und Freude. Dann gibt es da noch den Mittelweg, der meint: Bescheiden sein, nicht zuviel und auch nicht zu wenig verlangen, um glücklich und zufrieden zu werden.

Warum bringst du ein Reisfeld nach Kassel auf die Wilhelmshöhe?

Das Reisfeld ist für mich eine Alternative oder Distanzierung zum kapitalistischen System In Thailand hat man es in der Regel mit einer recht angepassten Kunst zu tun, die über Religion und Vergangenheit reflektiert. Traditionelle Kunst ist also immer zeitgebunden. Und auch die avantgardistische ist an die Massen oder wenigstens an einen größeren Kreis von Menschen gerichtet. Aber wenn ich Kunstwerke produziere, denke ich nicht daran, ob die Kunst traditionell oder avantgardistisch ist. Ich mache Kunst für eine bestimmte Situation…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses/r Autors*in