Kunstforum-Gespräche · von Helga Meister · S. 392
Kunstforum-Gespräche , 2010

Ganz viele Künstler arbeiten mit einer grossen Selbstverständlichkeit am Crossover.

Werner Lippert und Petra Wenzel, die Senkrechtstarter im NRW-Forum Kultur und Wirtschaft

Ein Gespräch mit Helga Meister

Das NRW-Forum Kultur und Wirtschaft ist Düsseldorfs beliebtestes Ausstellungs- und Veranstaltungshaus. Es liegt im Ehrenhof, in einer Achse zwischen Tonhalle und museum kunst palast. Es widmet sich Themen, die von anderen Häusern der Landeshauptstadt eher verschlafen werden. Dazu gehören Fotografie, Film, Video, Mode, Design, Werbung und Architektur. Es hat in Werner Lippert und Petra Wenzel zwei kluge Köpfe an der Spitze, die nicht als Direktoren oder Intendanten bei der Stadt oder dem Land angestellt sind, sondern als eigenverantwortliche und erfolgsabhängige Ausstellungsmanager agieren. Sie machen alles, leiten als gleichberechtigte geschäftsführende Gesellschafter das Haus, betreuen die Fundraising-Abteilung für die vielen Sponsoren, planen, kuratieren und hängen ihre Ausstellungen und überwachen den Druck ihrer Kataloge. Alle übrigen Leistungen sind ausgelagert. Eine Werkstatt gibt es nicht. Sie kommen mit einem kleinen Mitarbeiterstab aus, spielen 85 Prozent ihres Ausstellungs-Etats ein und machen mit spannenden Projekten wie jetzt der Retrospektive von Robert Mapplethorpe auf sich aufmerksam. Hervorgegangen ist ihr Haus aus dem Landesmuseum Volk und Wirtschaft, das mitsamt seiner total veralteten Einrichtung abgeschafft und weitgehend entrümpelt wurde. Über den unaufhaltsamen Aufstieg des Hauses zum vitalsten Kulturinstitut Düsseldorfs spricht Helga Meister mit Werner Lippert und Petra Wenzel.

Helga Meister: Die Zeiten sind vorüber, als in Ihrem Haus Schulklassen durch ein Bergwerk im Keller gescheucht wurden, weil dies die einzige Attraktion im Landesmuseum war. Das Haus hatte viele Ausgaben, aber keine Einnahmen, und wurde daher geschlossen,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang