Ausstellungen: Lyon , 1988

Amine Haase

La couleur seule -L ‚expérience du monochrome

Lyon zeigt eine Geschichte der Farbmalerei
5.10.-5.12.1988

Es ist verständlich, daß sich bislang niemand so recht an eine Ausstellung gewagt hat, die jener Geschichte der Malerei nachgeht, deren Inhalt und Form allein die Farbe ist: Muß doch ihre Vermittlung jenseits unserer sprachlichen Übereinkünfte liegen. „La couleur seule“, von Maurice Besset in Lyon organisiert, nimmt die Herausforderung an, sich auf die „Erfahrung der Monochromie einzulassen: Tatsächlich ein Experiment, bei dem Darstellung und Kommentierung an die Grenzen ihrer Ausdrucksmöglichkeiten stoßen müssen.

So ist zuallererst der Mut zu loben, dieses Thema aufzugreifen. Bewundernswert, daß dies in Frankreich geschieht, wo die bildenden Künste traditionsgemäß eine enge Beziehung zu den literarischen und den dekorativen haben. In den USA und in jüngster Zeit speziell in Westdeutschland ist die Auseinandersetzung mit einer Malerei, die sich aus einem Abstrakten Expressionismus oder minimalistischen Tendenzen herleiten läßt, weniger belastet und dementsprechend weiter vorangetrieben. (Siehe auch KUNSTFORUM Bd. 88 „Malerei Radikale Malerei“.)

Mit dieser Bemerkung zu – nationalen – Rezeptions-Unterschieden befinden wir uns bereits mitten in der Diskussion über die Lyoner Farb-Ausstelllung: Wahrscheinlich will es der Ort der Handlung, daß Auswahl, Zusammenstellung, Ablauf und Präsentation sich möglichst offen geben. Die gleiche Thematik hätte in Köln oder New York sicherlich eine andere Aufbereitung erfordert, wahrscheinlich eine konzentriertere Auswahl und einen strengeren Ablauf. Daß in Lyon manches ausufert und zwischendurch der Faden verlorenzugehen scheint, mag den Kenner der Materie irritieren, als Zugeständnis an das Abwechslungsbedürfnis eines nicht-spezialisierten Publikums ist es erklärlich.

Das Signal ist gleich zu Beginn der Ausstellung gegeben: Mit…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang