Ausstellungen: Nordhorn , 2000

Marcus Lütkemeyer

made for fun

Städtische Galerie Nordhorn, 26.2. – 14.5.2000

Gleichermaßen wie die Kategorie Spaß in die Sphäre der Kunst eindringt, wächst die Skepsis des Rezipienten vor allzu viel Witz und Schabernack. Häufig geäußerte Kritikpunkte sind hier Vordergründigkeit und insbesondere mangelnder Ernst. Auch wenn Ernsthaftigkeit der Kunst nicht schadet, ist sie als Pflichtübung längst obsolet. Dennoch keimt gerade im Verlangen nach Ernst die romantische Hoffnung, sich die Welt in Zeiten multimedialer Reizüberflutung intellektuell verfügbar halten zu können. Allein hier droht die Gefahr eines Selbstverlustes. Erkannte doch schon Baudelaire im 19. Jahrhundert das Lachen als Wesensmerkmal jener flexiblen Identität des Individuums, zugleich man selbst und ein anderer zu sein.

Ganz und gar lustvoll kommt eine Gruppenausstellung junger Künstler in der städtischen Galerie Nordhorn daher. Unter dem programmatischen Titel „made for fun“ präsentieren sechs Akteure grellbunte und rotzfreche Arbeiten, konzipiert in Orientierung an Gestaltungsstrategien einer wachsenden Dienstleistungsgesellschaft und Abenteuerkultur. Intellektuelle Kompetenz wird hier durch sinnliches Erleben abgelöst. Denn obwohl die Schau in den Bier-Ernst der närrischen Jahreszeit fällt, sucht man Kalauer oder platte Zoten vergebens. Auch wollen die Künstler nicht im dadaistischen Sinn düpieren, oder dem Besucher den Bankrott der heiligsten Werte erklären. Vielmehr meint Spaß in Nordhorn das funktionslos unbeschwerte Handeln jenseits theorielastiger Konzepte, das Machern und Betrachtern gleichermaßen Vergnügen bereitet. Schon der Zugang zur Galerie durch einen Irrgarten aus Wellplastik von Andreas Kaiser gestaltet sich spielerisch und dient gleichsam als Katalysator zwischen biederem Außen und pastellen flauschigem Interieur.

So gliedert sich das Innere der Pavillonarchitektur von Stephen Craig in acht, um einen zentralen Ruheraum…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Marcus Lütkemeyer

Weitere Artikel dieses Autors