Titel: 55. Biennale Venedig , 2013

Mazedonien: Elpida Hadzi-Vasileva – SILENTIO PATHOLOGIA
Kommissar: Halide Paloshi. Kurator: Ana Frangovska.
Ort: Scuola dei Laneri, Santa Croce 113/A

Die Geschichte der künstlerischen Ästhetik der Malediven ist kaum dokumentiert, da die Insel nicht für ihre künstlerischen Aktivitäten, sondern vor allem für zentrale ästhetische Themen wie die überragende Schönheit ihrer Strände, Ökologie und Umwelt bekannt ist. CPS möchte die Kultur und die Natur der Malediven zum zentralen Thema machen und herausstellen, wie wichtig die Ökologie der Insel ist und was es bedeuten würde, wenn diese Insel verschwände.“ So beginnt das Statement des Teams Chamber of Public Secrets (Alfredo Cramerotti, Aida Eltorie und Khaled Ramadan), das den Pavillon der Malediven kuratorisch betreut hat.

Der Inselstaat, dessen Staatsgebiet zu über 90 % aus Wasserflächen besteht und dessen Landgebiete sich überwiegend nicht mehr als einen Meter über den Meeresspiegel erheben, ist vom Klimawandel und dem damit einhergehenden weltweiten Anstieg des Meeresspiegels stark bedroht. Derzeit rechnet man damit, dass die Inseln um das Jahr 2080 im Ozean verschwinden werden. Noch stärker bedroht ist Tuvalu, das ja in diesem Jahr ebenfalls zum ersten Mal an der Biennale Venedig teilnimmt, und mit der Ausstellung von Vincent F. Huang an unser Umweltbewusstsein und den sorgsamen Umgang mit Ressourcen appelliert.

Auch im Pavillon der Malediven geht es um die Frage von Umweltschutz und Klimawandel. Es ist allerdings eine weniger plakative, dafür aber sehr informative Ausstellung mit Beiträgen von internationalen Künstlern. So haben Christoph Draeger und Heidrun Holzapfel die im Jahr 2004 am stärksten von dem Tsunami betroffenen Länder bereist und…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Susanne Boecker

Weitere Artikel dieses Autors